Suche

Spenden Patenschaft Menü

GÄNSE

Gänse können starke Bindungen eingehen, sind liebevolle Eltern und auf einem Hof großartige Wächter. Wer einmal das Herz einer Gans erobert hat, kann eine lebenslange Freundschaft zu ihr halten. Leider werden Gänse eher als Nutztiere gesehen. Sie dienen als Produzent von Daunen für Wintermode und Bettwaren. Besonders leiden sie für die Delikatesse „Foie Gras“.

Wissenswertes über Gänse

Daunen-Gütesiegel

Wie aussagekräftig sind Gütesiegel für Federn und Daunen?

Mehr

Lebenserwartung von Gänsen

Wildgänse können bis zu 20 Jahre alt werden – aber wie lange lebt eine Mastgans, wenn man sie nicht schlachtet?

Mehr

Herkunft von Gänsefleisch

Woher kommt Ihr Gänsebraten? Wie Sie die Herkunft überprüfen können

Mehr

Einkaufshilfe Daunen

Wie Sie Daunen aus Lebendrupf vermeiden und welche Daunen-Alternativen es gibt

Mehr

Das Leid der Gänse

Brutale Methoden, um die Tier so schnell und kostengünstig wie möglich zum Produkt zu machen: Dreimal täglich wird der Gans bei der Stopfmast ein Metallrohr in die Speiseröhre gerammt. Bis zu 3.000 Tiere werden innerhalb von fünf Stunden die Federn heraus gerissen – bei lebendigem Leib. Das ist pure Akkordarbeit ohne Rücksicht auf die Tiere.

Gans wird mittels eines Metallrohrs maschinell gefüttert

Stopfmast

Welche Tierquälerei hinter der Delikatesse „Foie Gras“ – auch Stopfleber genannt – steckt

Mehr

Lebendrupf

Beim Lebendrupf werden Gänsen die Federn brutal herausgerissen – bei lebendigem Leib

Mehr

WAS WIR tuN

VIER FPOTEN setzt sich für eine Verbesserung der Haltungsbedingen von Gänsen ein und bringt Transparenz in die Lieferkette von Daunen-Produkten.

40Lives-Kampagne

In einer einzigen Bettdecke stecken die Daunen von 40 Gänsen. VIER PFOTEN überzeugt Hersteller und Händler von Tierschutz-Standards!

Mehr

Die blutige Feder 2017

VIER PFOTEN verleiht Karstadt den Anti-Tierschutz-Preis für mangelnde Transparenz bei Daunen

Mehr

Spenden sie für unsere Arbeit!

Jetzt Spenden