Suche

Spenden Patenschaft

VIER PFOTEN: Regierung muss Tierqual im Zirkus endgültig beenden 

2.5.2019

Tierschutzgerechte Haltung von Wildtieren im Zirkus nicht möglich

Hamburg, 02. Mai 2019 – In einer aktuellen Stellungnahme erklärt das Bundesministerium für Landwirtschaft, man wolle Haltungsverbote für einzelne Tierarten im Zirkus prüfen. VIER PFOTEN fordert Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner auf, nicht nur Verbote für wenige Ausnahmen zu erwirken, sondern für alle Wildtiere im Zirkus.

„Alle Wildtiere leiden im Zirkus, deshalb muss auch die Haltung aller Wildtierarten verboten werden. Eine aktuelle Umfrage von VIER PFOTEN zeigt, dass die Mehrheit der Deutschen Wildtiere im Zirkus ablehnt. Die Bundesregierung sollte die Zeichen der Zeit erkennen und ein bundesweites Verbot verhängen, genau wie es 23 EU-Staaten bereits getan haben.“

Rüdiger Jürgensen, Country Director VIER PFOTEN in Deutschland

Mehrheit der Deutschen gegen Wildtiere im Zirkus 

VIER PFOTEN erklärt weiter, dass kein Wildtier im Zirkus artgemäß gehalten werden kann: die Tiere stehen unter permanenten Stress, müssen in kleinen Käfigen ihr Dasein fristen und können ihre Instinkte und natürlichen Verhaltensweisen nicht ausleben. 

VIER PFOTEN Forderungen im Überblick: 

  • Wildtierverbot in Zirkussen (mit angemessener Übergangsfrist)
  • Während der Übergangsfrist ein Nachstell- und Nachzuchtverbot
  • Unmittelbare Abgabe und adäquate Unterbringung von Zirkustieren aus besonders schlechter Haltung

Weitere Informationen finden Sie unter: 
www.vier-pfoten.de/kampagnen-themen/themen/zirkus/wildtiere-in-zirkus

 

Mehrheit der Deutschen gegen Wildtiere im Zirkus:
Zur Pressemeldung

Maike Kant

Teamleitung Presse

presse-d@vier-pfoten.org

+49 40 399 249-81

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen, Orang-Utans und Elefanten – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Ungarn, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in zwölf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen.

www.vier-pfoten.de