Suche

SpendenPatenschaft

Veganer obstkuchen

30.7.2020

Dieser Kuchen peppt jedes Sommer-Picknick auf

8 Personen
180 Minuten
mittel

Für diesen Obstkuchen haben wir den Boden aus Keksen und Haferflocken mit einer Vanille-Sahne-Creme versehen und mit Beeren belegt – mega lecker!

Zutaten

    Für den Keksboden

    • 1 Tortenplatte, 20 cm Durchmesser + 1 Tortenring
    • 310g Kekse, vegan (nach Wahl)
    • 100g Vollkorn-Haferflocken, fein
    • 100g Margarine, vegan + hitzebeständig - schmelzen
    • 1 TL Bio-Zitronenabrieb
    • 1 Prise Kristallsalz

    Für den Vanille-Pudding

    • Frischhaltefolie
    • 500ml Haferdrink
    • 120g Sojasahne, aufschlagbar
    • 40g Bio-Maisstärke
    • 30g Xylitol (Zuckeraustauschstoff)
    • 1/2 TL Bio-Zitronenabrieb
    • 1 Tl Vanillepulver
    • 1 Päckchen Sahnesteif
    • 2 Prisen Kala Mamak (Schwefelsalz) optional

    Für das Topping

    • 350g verschiedene Beeren
    • 20g weiße Schokolade, vegan - hacken
    • 2 EL Yaconsirup

    Zubereitung

    • Für diesen veganen Obstkuchen als Erstes den Vanille-Pudding zubereiten. Hierzu die Maisstärke mit 100 ml Haferdrink anrühren. Die restlichen 400 ml Haferdrink in einen Topf geben, Xylitol, Vanille und Kala Namak hinzufügen und aufkochen lassen. Dann die angerührte Maisstärke einrühren und unter ständigem Rühren erneut zum Kochen bringen.
       Den Pudding vom Herd nehmen und unter gelegentlichem Rühren ca. 2 Min. abkühlen lassen. Anschließend in eine breite Schüssel füllen und ein passendes Stück Frischhaltefolie direkt auf den Pudding legen, damit sich keine Haut bildet. Dann in den Kühlschrank stellen und ca. 1 Std. vollständig abkühlen lassen.

      In der Zwischenzeit für den Keksboden die Kekse und die Haferflocken nacheinander in einem Standmixer oder Cutter fein mahlen. Dann in eine Schüssel geben, die zerlassene Margarine, den Zitronenabrieb und Salz hinzufügen und vermengen. Die Masse sollte jetzt formbar sein; ist das nicht der Fall, erneut ca. 10 Min. in den Kühlschrank stellen.
       
      Anschließend den Tortenring auf die Tortenplatte setzen; die Keks-Masse hineingeben und einen 8 mm dicken Boden sowie einen 8 mm dicken und 2 cm hohen Rand formen. Dann in den Kühlschrank stellen und festwerden lassen. Die Sojasahne zusammen mit dem Sahnesteifpulver steifschlagen. Wenn der Vanille-Pudding abgekühlt ist, mit einem Handrührgerät glattschlagen und die Sahne unterheben.

      Den Boden aus dem Kühlschrank nehmen, den Pudding darauf verteilen und glattstreichen. Danach erneut ca. 2 Std. kühlstellen.

      Etwa 100 g Beeren für die Garnitur beiseitelegen; die restlichen Beeren in ein hohes Gefäß geben, den Yaconsirup dazugeben und fein pürieren. Dann durch ein feinmaschiges Sieb passieren und beiseitestellen.


      Den Kuchen aus dem Kühlschrank nehmen und 10 Min. temperieren lassen. Dann den Tortenring vorsichtig entfernen, mit den Beeren ausgarnieren und mit Schokolade bestreuen.


      Den veganen Obstkuchen in 8 Stücke schneiden und servieren.

    Vielen Dank an ZDG für das leckere Rezept!