Suche

Spenden Patenschaft

Basilikum-Hirse mit Kräuterseitling-Fenchel-Ragout

7.2.2020

Ein feines Gericht mit Hirse und Fenchel

2 Personen
50 Minuten
mittel

So schmeckt auch den Kritikern Fenchel richtig gut!

Zutaten

    Für die Hirse

    • 125 g Hirse
    • 250 g Haferdrink
    • 100 ml Hafersahne
    • 1 EL Mandelmus
    • 1 EL Edelhefeflocken
    • 1/2 Bund Basilikum - waschen

    Für das Ragout

    • 200 g Kräuterseitlinge - putzen und in Scheiben schneiden
    • 200 g Fenchel - waschen, halbieren, Stunk entfernen und in 5-mm-Scheiben schneiden
    • 50 g Stangensellerie - waschen, Fäden ziehen und fein schneiden
    • 250 ml Haferdink
    • 1 TL Kartoffelstärke - mit 3 EL Wasser verrühren
    • 2 EL Erdnussöl
    • 1 Lorbeerblatt
    • 1 Msp. Muskatnuss

    Für die Garnitur

    • 1 Rispe mit 6 Cherrytomaten - in der Mitte durchschneiden, so dass 3 je 3 Tomaten an einer Rispe hängen
    • 1 EL Olivenöl, hitzebeständig
    • 1/2 TL Yaconsirup
    • Kristallsalz und Pfeffer aus der Mühle

    Zubereitung

    • Die Hirse über einem Sieb heiß abspülen und abtropfen lassen. Dann zusammen mit dem Haferdrink in einen Topf geben und aufkochen lassen. Die Hitze reduzieren und unter ständigem Rühren weichgaren.

      Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.


      In der Zwischenzeit für das Ragout das Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen und die Kräuterseitlinge darin anbraten. Dann den Fenchel und den Stangensellerie dazugeben und scharf anbraten.


      Das Ganze mit 250 ml Haferdrink ablöschen, das Lorbeerblatt dazugeben und 10 Min. leicht köcheln lassen. Danach mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen, die Kartoffelstärke einrühren, nochmals aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.


      Die Cherrytomaten-Drillinge waschen, abtropfen lassen und in Olivenöl, Yaconsirup, Salz und Pfeffer marinieren. Anschliessend 5 Min. im Ofen backen und beiseite legen.
       
      Zwischenzeitlich die Hafersahne zusammen mit Basilikum, Hefeflocken und Mandelmus in einen Mixer geben, mit Salz und Pfeffer würzen und kurz mixen (nicht zu lange, sonst wird das Basilikum bitter).
       
      Sobald die Hirse gegart ist, mit der Basilikumsahne vermengen, abschmecken und nochmals kurz erwärmen.

      Die Basilikum-Hirse zusammen mit dem Ragout anrichten, die Tomaten dazugeben und servieren.

    Hier zeigt Ben im Video, wie die das Rezept nachgekocht werden kann: 

    Hinweis: Bei Ansicht dieses Videos eventuell auftauchende Werbeeinblendungen stehen in keinem Zusammenhang mit VIER PFOTEN. Wir übernehmen für diese Inhalte keinerlei Haftung.

    Vielen Dank an ZDG für das leckere Rezept!