SpendenPatenschaft
Katze in Katzenbett

Erkältete Katze – Was ist zu tun?

Katzen können sich genauso erkälten wie Menschen und zeigen ähnliche Symptome wie wir Menschen. So können Niesen, Schniefen und eine laufende Nase auch bei einem Stubentiger Symptome einer Erkältung sein. VIER PFOTEN gibt Tipps, wie Katzenhalter ihre Katze pflegen können, damit sie wieder gesund wird.

6.10.2021

Wie können sich Katzen erkälten?

Eine Katze kann sich erkälten, wenn ihr Immunsystem geschwächt ist. Das kann durch Faktoren wie Alter, mangelhafte Ernährung, chronische Grunderkrankungen, nassem und kaltem Wetter, Zugluft und auch durch Stress geschehen. Der Körper ist dadurch nicht in der Lage, gegen die Erkältungsviren anzugehen. Eine Katze kann sich aber auch bei einer anderen anstecken. Besonders betroffen sind Tiere, die sich viel draußen aufhalten und/oder auf engem Raum mit anderen Katzen leben.

Zu den Symptomen einer 
erkälteten Katze können unter 
anderem folgende gehören:

  • laufende oder verstopfte Nase
  • Schnupfen
  • Niesen
  • Husten
  • Heiserkeit
  • tränende Augen
  • Fieber
  • Abgeschlagenheit
  • Erhöhtes Ruhe- und Wärmebedürfnis
  • Appetitlosigkeit...

Wie Sie Ihre kranke Katze pflegen

Der erste Schritt in der Pflege Ihrer Katze ist ein Besuch beim Tierarzt, um sicherzustellen, dass es sich nur um eine Erkältung handelt und nichts Schlimmeres.

Sie können Ihre Katze des Weiteren sehr gut im Genesungsprozess unterstützen, indem Sie ihr viel Zuwendung schenken, ihr Ruhe gönnen, für eine gemütliche und warme Umgebung sorgen und ihr viele Streicheleinheiten und viel Aufmerksamkeit schenken. Wenn die Nase Ihrer Katze verkrustet oder verschmutzt ist, können Sie sie vorsichtig reinigen, dadurch kann Ihre Katze besser atmen. Denken Sie auch daran, ihre Augen zu reinigen. Verwenden Sie dazu ein sauberes Tuch und warmes Wasser, aber keine Seife. Ein Luftbefeuchter im Zimmer kann ebenfalls hilfreich sein. Unter Ihrer liebevollen Fürsorge sollte Ihr Stubentiger innerhalb von ein paar Tagen wieder genesen sein.

Auf Essen und Trinken achten

Erkältete Katzen neigen dazu, weniger zu fressen und zu trinken, weil sie Probleme mit ihrem Geruchs- und Geschmackssinn haben. Testen Sie, welches Futter Ihre Katze noch frisst; Sie müssen sicherstellen, dass Ihre Katze weiterhin Nahrung zu sich nimmt. Sie können auch etwas Wasser unter das Futter mischen, um zu gewähren, dass Ihr Tier nicht dehydriert. Die Flüssigkeitsaufnahme trägt auch dazu bei, dass sich der Schleim im hinteren Teil der Nase und des Rachens löst.

Katze

Wann ein Tierarzt aufgesucht werden sollte

Erkältete Katzen können sich in relativ kurzer Zeit wieder erholen. Um jedoch sicherzugehen, dass es Ihrer Katze gut geht, sollten Sie unbedingt Ihren Tierarzt aufsuchen. Beobachten Sie den Gesundheitszustand Ihres Tiers sorgfältig. Wenn Sie innerhalb weniger Tage keine Besserung feststellen, vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Tierarzt. Ein hartnäckiger Schnupfen, der nicht richtig behandelt wird, kann sich zu einer Lungen- und Mittelohrentzündung entwickeln.

Ein Wort zur Vorsicht

Geben Sie Ihrer Katze niemals Erkältungsmedikamente für Menschen! Medikamente werden nur vom Tierarzt verabreicht und auch nur dann, wenn sie notwendig sind.

Katze

Alles über katzen

Tipps und Ratgeber 

Suche