Suche

Spenden Patenschaft
Dog at Home

Fragen und Antworten: Hunde und Coronavirus

20.3.2020

Informationen für Hundehalter

Gibt es eine Impfung gegen das COVID-19-Coronavirus für mein Haustier?

Derzeit gibt es keine COVID-19-Impfstoffe für Menschen oder Tiere¹. Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, dass ein Impfstoff für Menschen in 12-18 Monaten verfügbar sein könnte.

Welche Vorbereitungen muss ich für mein Haustier treffen, wenn ich mich selbst isolieren muss oder wenn mir gesagt wird, dass ich für eine begrenzte Zeit zu Hause bleiben soll?

Beziehen Sie sich immer zuerst auf Ihre nationalen Vorschriften/Empfehlungen bezüglich der COVID-19-Einschränkungen (Selbstisolierung, Sperrfrist, Hausquarantäne und Ausgangssperre).

In Fällen, in denen z.B. dazu aufgefordert wird, zu Hause zu bleiben oder sich selbst zu isolieren, ist es wichtig, sowohl in Bezug auf die Pflege Ihrer Familie als auch Ihres Haustiers vorbereitet zu sein. Für Ihr Haustier würde dies bedeuten, dass Sie alle notwendigen Dinge zur Hand haben, um sich in der häuslichen Umgebung um Ihr Tier zu kümmern:

  • Futter: Ein Vorrat des üblichen Futters für mindestens 14 Tage.
  • Arzneimittel: mindestens ein Vorrat für 14 Tage von allen verordneten Medikamenten die ihr Haustier benötigt
  • Hygiene: Katzenklo und Katzenstreu, Kotbeutel für Hunde

Was ist, wenn ich krank bin und mich nicht um mein Haustier kümmern kann?

Es wird empfohlen, dass alle Haustierhalter Vorkehrungen treffen, damit ein Freund oder ein Familienmitglied helfen kann, falls der Haustierhalter erkrankt oder ins Krankenhaus gehen muss. Dazu kann es gehören, dass diese Ihr Haustier füttern, mit ihm spazieren gehen oder es bis zu Ihrer vollständigen Genesung zu Hause pflegen. Es wird empfohlen, dass die Betreuer alle Vorsichtsmaßnahmen treffen, wenn sie das Haus einer infizierten Person betreten, da das Virus auf Oberflächen überleben kann. Wenn die Menschen niemanden haben, der sich um ihre Haustiere kümmert, wird empfohlen, dass sie sich mit der örtlichen Tierschutzorganisation oder dem Tierheim in Verbindung setzen, um deren Rat zu erfragen.

Kann ich während des Coronavirus-Ausbruchs mit meinem Hund Gassi gehen?

Die Antwort hängt von zwei Dingen ab: erstens davon, welche Leitlinien/Regelungen Ihre Regierung in diesem Punkt eingeführt hat, und zweitens, ob Sie zu den folgende Fragen mit Ja beantworten können:

  • Sie haben keine für COVID-19 typischen Symptome
  • Sie leben nicht mit jemandem zusammen, der Symptome zeigt oder bei dem COVID-19 diagnostiziert wurde
  • Sie gehören nicht zu einer der Risikogruppen wie alte Menschen, chronisch Erkrankte oder ähnliches
  • Ihnen wurde keine häusliche Isolation verordnet

Wenn Sie alle Fragen mit Ja beantworten können und Ihre Regierung keine Anweisungen oder Verordnungen für den Hundeauslauf erlassen hat, dann können Sie mit Ihrem Hund nach draussen gehen (auch bei Ausgangssperre). Halten Sie Ihren Spaziergang relativ kurz und bleiben Sie in Ihrer eigenen Nachbarschaft. Aber halten Sie  einen sicheren Abstand zu anderen Menschen. 
Es ist auch ratsam, Ihren Hund nach Möglichkeit an der Leine zu führen, um den Kontakt mit anderen Menschen/Hunden zu minimieren.  Es ist wichtig, dass die Tiere die tägliche Bewegung bekommen, die sie gewohnt sind und benötigen. Wenn Sie also nicht in der Lage sind, mit Ihrem Hund spazieren zu gehen, sollten Sie Ihrem Hund regelmäßig Zugang zum Garten oder zu einem geschlossenen Außenbereich gewähren. 
Falls sie längere Zeit im Haus bleiben müssen, sollten sie Spielzeug zu Hause haben, mit dem sich das Tier tagsüber beschäftigen können. Nachbarn, Freunde, Familie, örtliche Unterkünfte und Gemeinschaftsgruppen können auch bei der Unterstützung von Menschen helfen, die während dieser Zeit nicht laufen oder sich um ihre Haustiere kümmern können, aber alle Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen wie regelmäßiges Händewaschen und sozialem Abstand müssen befolgt werden. Was Katzen betrifft, so sollten diese, sofern es keine staatlichen Vorschriften oder Anweisungen diesbezüglich gibt, weiterhin nach draussen gelassen werden.

Muss mein Haustier eine Schutzmaske tragen?`

Für Haustiere hergestellte Masken sind unter Umständen unwirksam, gegen Krankheiten, die durch Tröpfcheninfektion² übertragen werden. Um Ihr Haustier vor Atemwegserkrankungen zu schützen, lassen Sie es gegen die bei Haustieren am häufigsten vorkommenden impfbaren Atemwegserkrankungen Bordetella, Parainfluenza und Hundegrippe impfen.

Kann ich meinen Hund trotzdem mit zur Arbeit bringen?

Ja, wenn Ihr Arbeitgeber das erlaubt. Aber Sie müssen alle geltenden nationalen Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen befolgen. Es wird auch empfohlen, dass Sie Ihren Hund in Ihrer Nähe bleibt und Sie ihm nicht erlauben, sich im Büro frei zu bewegen.

Dog at Home

MEHR INFORMATIONEN ZU

Coronavirus (COVID-19) und Ihrem Haustier

HIER