Suche

Spenden Patenschaft
Hund

Coronavirus (COVID-19) und Ihr Haustier

27.2.2020

Leitfaden für Tierhalter

Das neuartige Coronavirus (COVID-19) breitet sich weiterhin auf der ganzen Welt aus, verursacht Panik und Verwirrung und hat Auswirkungen auf Mensch und Tier. Es ist jedoch wichtig, alle Fakten zu verstehen.

Haustiere und der Coronavirus

Expertenbehörden für öffentliche Gesundheit und Veterinärmedizin, darunter die Weltorganisation für Tiergesundheit (OIE) und die World Small Animal Veterinary Association (WSAVA), betonen, dass es derzeit keinen Beweis dafür gibt, dass Haustiere das COVID-19-Virus auf den Menschen übertragen können². Es ist daher wichtig, dass die Menschen nicht in Panik geraten und ihre Haustiere aus ungerechtfertigter Angst aussetzen. Die Übertragung von Mensch zu Mensch ist der Hauptübertragungsweg, insbesondere durch Husten oder Niesen. Es wird daher empfohlen, engen Kontakt mit Menschen zu vermeiden, die Fieber und Husten haben, sich regelmäßig die Hände zu waschen und in die Armbeuge zu husten.

Da das Virus in der Umwelt mindestens einige Tage überleben kann, sollten auch bei der Interaktion mit Ihrem Haustier vorsorgliche  Hygienemaßnahmen getroffen werden. Vermeiden Sie es, Ihr Haustier zu küssen, und waschen Sie Ihre Hände häufig gemäß den Anweisungen der Gesundheitsbehörden.

Hündische und katzenartige Coronaviren

Das COVID-19-Virus gehört zusammen mit 40 anderen Coronavirenarten zur Familie der Coronaviridae und ist ein neuer Stamm des SARS-Coronavirus von 2003.

Zur Familie der Coronaviridae gehören auch die hündischen und katzenartigen Coronaviren. Diese Viren führen zwar zur Entwicklung spezifischer Krankheiten bei Hunden bzw. Katzen, können aber den Menschen nicht befallen. 

Pflege von Haustieren während eines Ausbruchs

Haustiere gehören zu unserer Familie und verdienen während einer Erkrankung die gleiche Aufmerksamkeit wie andere Familienmitglieder. 

Wenn ein Haustier während dieser Zeit erkrankt, sollte ein Tierarzt um Rat und Behandlung gebeten werden. Darüber hinaus ist es sinnvoll, eine Person in Ihrem Umfeld zu finden, die sich im Bedarfsfall um Ihr Haustier kümmern kann.