SpendenPatenschaft
Bär in Arosa Bärenland

Ein neues Leben für Sam und Jamila: 

VIER PFOTEN überführt Braunbären aus Nordmazedonien in das Arosa Bärenland in den Schweizer Alpen 

13.5.2022

Arosa/Hamburg, 13. Mai 2022 – Die globale Tierschutzorganisation VIER PFOTEN wird zwei Braunbären aus Nordmazedonien in das Arosa Bärenland in den Schweizer Alpen überführen. Am 18. Mai 2022 werden die Bärengeschwister Sam und Jamila aus dem Zoo Skopje über mehrere Landesgrenzen ins malerische Bündner Bergdorf Arosa gebracht. Nach einem Transfer über 2100 Kilometer werden die beiden 18-jährigen Braunbären am Freitag, den 20. Mai 2022 in Arosa eintreffen. Dort erwartet sie ein neues Leben im Arosa Bärenland, dem ersten Bärenschutzzentrum der Schweiz, inmitten alpiner Bergwelt.

Das bisherige Zuhause der Bären, die Bärenanlage im Zoo Skopje, ist stark renovierungsbedürftig – der Zoo möchte schnellstmöglich mit den Umbauarbeiten beginnen, um die Haltungsbedingungen zu verbessern. Dies ist jedoch bei der derzeitigen Anzahl an Bären nicht möglich. Daher wurde VIER PFOTEN von den Zooverantwortlichen gebeten, zwei der insgesamt vier Tiere dauerhaft zu übernehmen.

Eine Überführung über Land und Wasser

Am Mittwoch, den 18. Mai 2022 wird der Transporter von Nordmazedonien starten und zunächst nach Griechenland fahren, um dann offiziell in die EU einreisen zu können. Mit der Fähre geht es anschließend vom griechischen Hafen in Igoumenitsa nach Bari in Italien. Von dort aus geht es auf direktem Weg in die Schweiz.

„Sam und Jamila werden in einem speziell für Wildtiere ausgerüsteten Transporter überführt. Der Transport in dieser Bärenambulanz wird von einem erfahrenen Team und einem Wildtierarzt begleitet – für das Wohl der Tiere ist zu jeder Zeit gesorgt.

Da dieser Schritt das Leben aller vier Bären erheblich verbessern wird, hat sich VIER PFOTEN bereit erklärt, die Tiere aufzunehmen."

Alexandra Mandoki, Länderchefin VIER PFOTEN Schweiz

Aktuelle Haltungsbedingungen 

Sam und Jamila wurden als Jungtiere in den Zoo Skopje gebracht und leben seither dort. Sie werden in zwei Gehegen getrennt gehalten, die jeweils nur wenige hundert Quadratmeter groß sind. Die Anlagen verfügen zwar über natürlichen Boden und Vegetation, insgesamt gibt es jedoch wenig Abwechslung und kaum Beschäftigungsmöglichkeiten. Außerdem haben die Bären nicht immer Zugang zum Wasser, da die Becken undicht sind. Eine Pflege der Anlagen aufgrund defekter Schieber zwischen den Gehegen ist zudem schwierig.

Das Arosa Bärenland

Das Arosa Bärenland liegt im Herzen der malerischen Bündner Bergwelt. Arosa betreibt das 2,8 Hektar große Bärenschutzzentrum gemeinsam mit VIER PFOTEN seit August 2018. Hier finden Bären aus nicht artgemäßer Haltung ein neues Zuhause. Das Arosa Bärenland bietet auf rund 2.000 Metern über Meer die richtigen Bedingungen für ein artgemäßes Leben. Das Team im wissenschaftlich geführten Arosa Bärenland setzt sich intensiv mit der Tierhaltung auseinander und verfolgt stets das Ziel, diese so naturnah wie möglich zu gestalten. Bisher konnten rund 240.000 Besucher:innen mit der eindrücklichen Wissensvermittlung durch die Stiftung Arosa Bären und VIER PFOTEN begeistert werden.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Hochaufgelöste Fotos finden Sie hier.

Filmmaterial steht hier zum Download bereit.

Fotos und Filmmaterial dürfen kostenfrei verwendet werden. Sie dürfen nur für die Berichterstattung über den Inhalt dieser Pressemeldung genutzt werden. Für diese Berichterstattung wird eine einfache (nicht ausschließliche, nicht übertragbare) und nicht abtretbare Lizenz gewährt. Eine künftige Wiederverwendung der Fotos und des Filmmaterials ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung von VIER PFOTEN gestattet.

Fotos:  © Stiftung Arosa Bären | VIER PFOTEN

Footage: Der Sender ist verpflichtet, das VIER PFOTEN Copyright bei der Ausstrahlung zu verwenden. Der Urheberrechtshinweis kann entweder durch Einblendung des Originallogos, durch Einblendung der Schrift "VIER PFOTEN – Internationale Tierschutzorganisation" oder durch eine mündliche Information, dass der Eigentümer des Materials "VIER PFOTEN – Internationale Tierschutzorganisation" ist, erfolgen.

Es kommt österreichisches Recht ohne seine Verweisnormen zur Anwendung, Gerichtsstand ist Wien.

Susanne von Pölnitz

Pressesprecherin Wildtiere

presse-d@vier-pfoten.org

+49 152 020 170 68

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

VIER PFOTEN ist die weltweite Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichen Einfluss, die Leiden aufdeckt, Tiere in Not rettet und sie schützt. Gegründet 1988 in Wien von Heli Dungler und Freunden, setzt sich die Organisation für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Empathie und Verständnis begegnen. Die nachhaltigen Kampagnen und Projekte von VIER PFOTEN konzentrieren sich auf Haustiere wie streunende Hunde und Katzen, Nutztiere und Wildtiere - wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans - in unangemessener Haltung sowie in Katastrophen- und Konfliktgebieten. Mit Büros in Australien, Österreich, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Kosovo, den Niederlanden, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Großbritannien, den USA und Vietnam sowie Auffangstationen für gerettete Tiere in elf Ländern bietet VIER PFOTEN schnelle Hilfe und langfristige Lösungen. 

www.vier-pfoten.de

Suche