SpendenPetition

Tierwohlkennzeichen nicht mehr in dieser Legislaturperiode 

VIER PFOTEN: „Zu niedrige Einstiegsstufen und klare Verbraucher:innentäuschung"

15.6.2021

Hamburg, 15. Juni 2021 – Laut Medienberichten wird das Tierwohlkennzeichen-Gesetz in dieser Legislaturperiode nicht mehr kommen. Dazu kommentiert Rüdiger Jürgensen, Geschäftsführer VIER PFOTEN Deutschland:

„Das von der Bundesregierung angestoßene freiwillige staatliche Tierwohlkennzeichen war von Anfang an eine klare Verbraucher:innentäuschung. Gut, dass der Koalitionspartner SPD hier nicht mitzieht. Die Kriterien sind in den Einstiegsstufen viel zu niedrig angesetzt und bieten für Millionen betroffener Tiere kaum Verbesserungen. Damit würde Tierqual nicht nur weiter toleriert, sondern auch noch mit einem staatlichen Tierwohlkennzeichen legitimiert und ausgezeichnet. Um langfristige Verbesserungen für die Tiere zu erzielen, muss Schluss sein mit Schönheitskorrekturen an dem kranken System Massentierhaltung. Wir brauchen ein Ende der industriellen Tierhaltung, denn sie nimmt keine Rücksicht auf Tiere, Umwelt und Menschen. Durch die Freiwilligkeit würde das staatliche Tierwohlkennzeichen nur ein Label von vielen sein. Den von den Verbraucher:innen bemängelten „Label-Dschungel“ würde das staatliche Tierwohlkennzeichen nicht auflösen.

Das Scheitern des freiwilligen Tierwohlkennzeichens ist auch ein Rückschlag für die Pläne der Borchert-Kommission, deren Planung auf den angedachten Kriterien des Labels basiert. VIER PFOTEN bezeichnet diesen sogenannten Umbau schon lange als Mogelpackung. Neben einer verpflichtenden Haltungskennzeichnung und einer drastischen Reduktion der gehaltenen Tiere in der Landwirtschaft, fordert VIER PFOTEN in der aktuellen Kampagne „Schluss mit der Tierleid-Industrie“ auch ein Ende von Hochleistungszuchten und Amputationen. Ein Ende der Massentierhaltung muss in die Wahlprogramme der Parteien und in den Koalitionsvertrag.“

Rüdiger Jürgensen, Geschäftsführer VIER PFOTEN Deutschland

Oliver Windhorst

Pressesprecher Nutztiere und Ernährung

presse-d@vier-pfoten.org

+49 40 399 249-66

+49 151 183 515 30

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

VIER PFOTEN ist die weltweite Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichen Einfluss, die Leiden aufdeckt, Tiere in Not rettet und sie schützt. Gegründet 1988 in Wien von Heli Dungler und Freunden, setzt sich die Organisation für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Empathie und Verständnis begegnen. Die nachhaltigen Kampagnen und Projekte von VIER PFOTEN konzentrieren sich auf Haustiere wie streunende Hunde und Katzen, Nutztiere und Wildtiere - wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans - in unangemessener Haltung sowie in Katastrophen- und Konfliktgebieten. Mit Büros in Australien, Österreich, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Kosovo, den Niederlanden, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Großbritannien, den USA und Vietnam sowie Auffangstationen für gerettete Tiere in elf Ländern bietet VIER PFOTEN schnelle Hilfe und langfristige Lösungen. 

www.vier-pfoten.de

Suche