SpendenPetition

Dänische Corana-Mutation in Deutschland 

VIER PFOTEN fordert die sofortige Schließung aller Pelzfarmen in Europa 

28.1.2021

Hamburg, 28. Januar 2021 – Die Corona-Mutation, die auf dänischen Pelzfarmen ihren Ursprung hatte und bei mehreren Personen aus Bayern gefunden wurde, ist nun auch in Baden-Württemberg angekommen. Wie die Mutation nach Deutschland gelangen konnte, ist derzeit ungeklärt. Die dänische Variante steht im Verdacht, die Wirksamkeit von Impfstoffen zu verringern und galt eigentlich als ausgerottet. 

Ein Kommentar von Sven Wirth, Kampagnenverantwortlicher bei VIER PFOTEN:

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat es in der Vergangenheit versäumt, Covid-19-Mutationen verstärkt genetisch untersuchen zu lassen. Erst jetzt nimmt die Bundesregierung die Notwendigkeit der Sequenzierungen zur Nachverfolgung von Corona-Mutationen ernst. So konnte wohl auch die Verbreitung der dänischen Nerz-Variante in Deutschland unter dem Radar bleiben. Jetzt hat Herr Spahn die Möglichkeit, einen konsequenteren Kurs einzuschlagen. Denn, noch immer dürfen in vielen EU Ländern weiterhin Pelzfarmen betrieben werden und immer wieder kommt es dort zu Corona-Ausbrüchen, zuletzt diese Woche in Spanien. Das Virus wird zumeist von Angestellten in die Farmen eingebracht, verbreitet sich unter den Tieren und wird dann – teilweise mutiert – auf andere Menschen zurückübertragen, die dieses dann weiterverbreiten.

Jens Spahn hat es in der Hand, dafür zu sorgen, dass die Bundesregierung auf EU-Ebene durchsetzt, alle Pelzfarmen per Notverordnung zu schließen, bevor diese die nächste Pandemie verursachen. Das wäre nicht nur ein wichtiger Schritt für den Schutz der öffentlichen Gesundheit, sondern würde auch den grausame Umgang mit Nerzen, Marderhunden etc. beenden. Bundesgesundheitsminister Spahn muss jetzt handeln - zum Wohle von Mensch und Tier." 


VIER PFOTEN

VIER PFOTEN setzt sich für ein pelzfreies Europa ein und ist offizieller Repräsentant der Pelzfrei-Initiative Fur Free Retailer Program in Deutschland, Österreich, Bulgarien, Südafrika und Australien.

Weitere Informationen zum Thema Pelz und Tierschutz finden Sie hier

Susanne von Pölnitz

Pressesprecherin Wildtiere

presse-d@vier-pfoten.org

+49 40 399 249-72

+49 152 020 170 68

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen, Orang-Utans und Elefanten – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in zwölf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen.

www.vier-pfoten.de

Suche