SpendenPatenschaft

SLAY – Der Film, der der Mode unter die Haut geht

Filmvorführung und Podiumsdiskussion im Hamburger Abaton-Kino

24.2.2023

Hamburg, 24. Februar 2023 – Ist es akzeptabel, Tiere für Mode leiden zu lassen? Dieser Frage geht der Film „SLAY“ nach, zu dessen Vorführung VIER PFOTEN am kommenden Mittwoch, den 1. März 2023 ins Hamburger Abaton-Kino einlädt. Der Termin markiert das offizielle Ende der Unterschriftensammlung für die Europäische Bürger:inneninitiative (EBI) #FurFreeEurope, die ein Ende der Pelztierzucht in Europa fordert und die VIER PFOTEN unterstützt.

Für die Dreharbeiten zu „SLAY" bereiste Regisseurin Rebecca Cappelli fünf Kontinente, um die verborgenen und schockierenden Machenschaften der Modeindustrie aufzudecken. Dabei enthüllte sie untragbare Methoden von Greenwashing, falscher Etikettierung, Tierquälerei für Pelz, Leder und Wolle, sowie Vertuschung durch einige der bekanntesten Luxusmodemarken der Welt.

„Während die Modeindustrie durch ihr Greenwashing das Leiden der Tiere bis ins Unermessliche vertuscht, zerstört die Pelzindustrie den Planeten und schadet dem Menschen. Für ‚SLAY‘ recherchierte ich auf europäischen und chinesischen Pelzfarmen und stieß überall auf dasselbe Tierleid. Die überwältigende Unterstützung für die Europäische Bürger:inneninitiative zeigt uns, dass die Menschen ein Verkaufsverbot für Produkte wünschen, die unter gewaltvollen Bedingungen hergestellt wurden."

Rebecca Cappelli, Regisseurin und Produzentin von „SLAY"

„Die Europäische Bürger:inneninitiative hat Rekordzahlen erreicht. Rund 1,6 Millionen Bürgerinnen und Bürger haben bereits für ein Verbot der Pelzindustrie gestimmt. Das Stimmungsbild der Öffentlichkeit ist damit eindeutig: Pelz ist gesellschaftlich nicht länger akzeptiert. Es ist höchste Zeit, dass die EU Kommission im Zuge der Überarbeitung der europäischen Tierschutzregelungen ein EU-weites Verbot von Pelzfarmen und des Handels mit solchen Pelzen auf den Weg bringt,“ erklärt Thomas Pietsch, Leiter des Bereichs für Wildtiere in der Unterhaltungsindustrie und im Textilbereich bei VIER PFOTEN. 

Im Anschluss an die Filmvorführung findet eine Podiumsdiskussion mit Regisseurin Rebecca Cappelli, Dr. Constanze Klotz, Co-Gründerin des nachhaltigen Hamburger Slow Fashion Labels Bridge&Tunnel, und Thomas Pietsch, Leiter des Bereichs für Wildtiere in der Unterhaltungsindustrie und im Textilbereich bei VIER PFOTEN, statt. Moderiert wird der Abend von Fiona Weber-Steinhaus, ZEIT MAGAZIN Online. Der Eintritt ist frei (solange der Vorrat an Eintrittskarten reicht).

Filmvorführung „SLAY" (OmU) und Podiumsdiskussion

Mittwoch, 01. März 2023
Abaton-Kino, Allende-Platz 3, 20146 Hamburg 
Einlass ab 17:15 Uhr, Beginn 17:30 Uhr, Ende 20:00 Uhr 

Den Trailer und weitere Informationen finden Sie hier.

Um Anmeldung der Presse wird gebeten.

Interviewmöglichkeiten für Pressevertreter:innen vor Ort

  • Rebecca Cappelli, Regisseurin
  • Thomas Pietsch, Leiter des Bereichs für Wildtiere in der Unterhaltungsindustrie und im Textilbereich bei VIER PFOTEN 

Dr. Constanze Klotz, Co-Gründerin des nachhaltigen Hamburger Slow Fashion Labels Bridge&Tunnel

Europäische Bürger:inneninitiative für ein pelzfreies Europa

Für ein Ende der Pelzproduktion und des -handels macht sich die Europäische Bürger:inneninitiative (EBI) „Fur Free Europe“ stark, die von über 80 Organisationen – darunter VIER PFOTEN – unterstützt wird. Sie endet am 1. März und steht aktuell bereits bei über 1,6 Millionen Unterstützer:innen. Die Europäische Kommission ist verpflichtet, darauf zu reagieren und Maßnahmen zu ergreifen, wenn die Initiative am Ende eine Million gültige Unterschriften erzielt hat. Darüber hinaus muss die EBI in mindestens sieben Mitgliedsstaaten nationale Schwellenwerte für die Zahl der Unterstützer:innen erreichen. Diese Anforderung ist bereits in 19 EU-Ländern erfüllt, darunter in Deutschland.

Weitere Informationen über VIER PFOTEN und die Wahrheit über Pelz finden Sie hier.

Susanne von Pölnitz

Pressesprecherin Wildtiere

presse-d@vier-pfoten.org

+49 152 020 170 68

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

VIER PFOTEN ist die weltweite Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichen Einfluss, die Leiden aufdeckt, Tiere in Not rettet und sie schützt. Gegründet 1988 in Wien von Heli Dungler und Freunden, setzt sich die Organisation für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Empathie und Verständnis begegnen. Die nachhaltigen Kampagnen und Projekte von VIER PFOTEN konzentrieren sich auf Haustiere wie streunende Hunde und Katzen, Nutztiere und Wildtiere - wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans - in unangemessener Haltung sowie in Katastrophen- und Konfliktgebieten. Mit Büros in Australien, Österreich, Belgien, Bulgarien, Frankreich, Deutschland, Kosovo, den Niederlanden, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Großbritannien, den USA und Vietnam sowie Auffangstationen für gerettete Tiere in elf Ländern bietet VIER PFOTEN schnelle Hilfe und langfristige Lösungen. 

www.vier-pfoten.de

Suche