SpendenPetition

End The Cage Age - NEws

Schluss mit der Käfighaltung

10.06.21: Historische Chance für Millionen Tiere: EU-Parlamentarier stimmen für ein Verbot der Käfighaltung  

Ein großer Tag für den Tierschutz: Am 10. Juni 2021 haben die Abgeordneten im EU-Parlament mit überwältigender Mehrheit für ein Verbot der grausamen Käfighaltung in Europa gestimmt. Wir freuen uns riesig über den Rückhalt aus dem Parlament, mit dem das Ende der Käfighaltung in Europa wieder ein bedeutendes Stück näher gerückt ist. Nun liegt es an der EU-Kommission, diese Entscheidung auch umzusetzen und endlich die notwendigen Gesetze zur Abschaffung der Käfighaltung zu verabschieden.  

Am 30.06.21 wird die Kommission verkünden, wie es mit „End the Cage Age“ weitergehen soll. 

Unsere Position ist jedenfalls klar: Wir müssen dafür sorgen, dass die Kommission zugunsten der Tiere entscheidet und insbesondere eine Überarbeitung der EU-Richtlinie 98/58 vorschlägt, mit dem Ziel, die Käfighaltung in der EU schrittweise abzuschaffen - im besten Falle bereits bis 2027. 

Die Kommission muss auf die Bürgerinnen und Bürger hören. Im Rahmen der Europäischen Bürgerinitiative „End The Cage Age“ haben wir gemeinsam mit vielen weiteren Organisationen in ganz Europa und eurer großartigen Unterstützung unglaubliche 1,4 Millionen Unterschriften gesammelt und Ende letzten Jahres offiziell an die EU-Kommission übergeben. 

15. April 2021: Öffentliche Anhörung im EU-Parlament 

Die 1,4 Millionen Unterschriften haben dazu geführt, dass wir am 15. April 2021 die „End the Cage Age“-Initiative in einer öffentlichen Anhörung im EU-Parlament vorstellen konnten.

Die Initiative "End the Cage Age" wurde von den anwesenden EU-KommissarInnen und Dutzenden von Mitgliedern des Europäischen Parlaments sehr begrüßt.

EU-Gesundheitskommissarin Stella Kyriakides sagte: „Tierschutz und Tiergesundheit stehen ganz oben auf unserer Agenda. Wir müssen hier mehr tun!” EU-Landwirtschaftskommissar Janusz Wojciechowski betonte, dass Landwirtinnen und Landwirte selbst Opfer der Intensivtierhaltung sind und die derzeitigen Praktiken in der Agrarwirtschaft geändert werden müssen. Er sagte, dass „Agrarsubventionen genutzt werden können, um die Käfighaltung auslaufen zu lassen und alternative Methoden einzuführen“.

Norbert Lins, Vorsitzender des Ausschusses für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, stellte abschließend fest, dass "die meisten RednerInnen diese Initiative begrüßten" und bemerkte, dass "der Ball nun bei der Kommission liegt."

Die EU-Kommission muss jetzt innerhalb von drei Monaten reagieren. Wir fordern, dass sie einen starken, konkreten Gesetzesvorschlag unterbreitet. Jetzt ist endlich der notwendige breite Konsens da, diese Tierquälerei ein für alle Mal abzuschaffen.

Wir müssen nun gemeinsam Druck auf die EU-Kommission machen, damit sie das Ende der Käfighaltung in Europa einläutet. 

End The Cage Age - EBI Übergabe der Unterschriften am 2. Oktober 2020

Die Anhörung kann hier auf der Seite des Europaparlaments nachgehört werden.

2. Oktober 2020: Überreichung der offiziellen Anzahl der Unterschriften an die EU-Kommission

In einem offiziellen Verfahren wurden die eingereichten Unterschriften in jedem einzelnen EU-Mitgliedstaat auf ihre Echtheit geprüft. Nun ist es Zeit, die Unterschriften am 2. Oktober offiziell bei der Europäischen Kommission einzureichen. Es ist Zeit, das Käfig-Zeitalter zu beenden!

End The Cage Age - EBI Übergabe der Unterschriften am 2. Oktober 2020

NÄCHSTE SCHRITTE: Wie geht es weiter?

Nach der offiziellen Überreichung der Unterschriften an die EU-Kommission wird eine weitere entscheidende Phase beginnen: Innerhalb eines Monats werden wir die Gelegenheit haben, bei einem Treffen mit Vertretern und Vertreterinnen der EU-Kommission zu erklären, warum wir ein Ende der Käfige fordern. Innerhalb von ein bis drei Monaten werden wir die Gelegenheit haben, unsere Initiative bei einer öffentlichen Anhörung im Europäischen Parlament vorzustellen. Innerhalb von sechs Monaten wird die Kommission darlegen, welche Maßnahmen sie als Antwort auf unsere Anfrage vorschlagen wird. 

In den kommenden Monaten werden wir Eure Hilfe brauchen, um Druck auf die EU, Parlamentsmitglieder sowie Minister und Ministerinnen auszuüben. 

Werde Teil der Bewegung: https://help.four-paws.org/de-DE/node/1200

11. September 2019: Historischer Erfolg mit über 1,5 Millionen Unterschriften für das Ende der Käfighaltung

Im September 2019 endete die Unterschriftensammlung mit einem Riesenerfolg. Insgesamt wurden über 1,5 Millionen Unterschriften gesammelt. Alleine aus Deutschland stammen rund 500.000 Unterschriften. Der historische Erfolg zeigt, dass die europäischen Bürgerinnen und Bürger nicht bereit sind, das Tierleid der Käfighaltung länger zu akzeptieren. In Brüssel haben wir diesen Meilenstein mit vielen einflussreichen Abgeordneten gefeiert.

End The Cage Age celebration in Brüssel

Kein Platz zum Umdrehen, Flattern oder Laufen – Käfighaltung schränkt das natürliche Verhalten von Tieren massiv ein. Über 300 Millionen Nutztiere fristen in Europa ihr Dasein in Käfigen. Um das Leid zu beenden, hat VIER PFOTEN gemeinsam mit über 170 Tier- und Umweltschutzorganisationen die Europäische Bürgerinitiative „End the Cage Age“ gestartet. Gemeinsam fordern wir das Ende der Käfighaltung von Nutztieren in Europa.

24. September 2018: Europäische Bürgerinitiative „End The Cage Age“ gestartet

Im September 2018 haben wir gemeinsam mit über 170 Tier- und Umweltschutzorganisationen eine große Europäische Bürgerinitiative gestartet, um die grausame Käfighaltung von über 300 Millionen Nutztieren ein für alle Mal in Europa zu beenden. In der gesamten EU haben wir Veranstaltungen sowie Unterschriftenaktionen mit vielen Ehrenamtlichen durchgeführt, mit einflussreichen Abgeordneten und Prominenten zusammengearbeitet sowie Missstände über die Sauen-, Kälber- und Kaninchenhaltung aufgedeckt.

Germany | 2019 05 07 | "End the Cage Age" Action in Hamburg.

WERDEN SIE TEIL DER BEWEgUNG!

Unterstützt weiterhin die Kampagne

JETZT MITMACHEN

Was uns optimistisch stimmt

Einige Entscheidungsträger auf EU-Ebene haben signalisiert, unser Anliegen für ein käfigfreies Europa zu unterstützen: So hat etwa der Europäische Ausschuss der Regionen eine Stellungnahme veröffentlicht, in der die Abschaffung der Käfighaltung befürwortet wird. Dies ist ein wichtiges Gremium, welches die EU-Kommission berät. 

In Deutschland stellte sich ein breites Bündnis gegen einen Verordnungsentwurf von Ministerin Klöckner, der Käfige für Sauen legalisieren würde, in denen sie nicht einmal mehr ihre Beine ausstrecken könnten. Immerhin konnte ein Teilerfolg erzielt werden.

In der Slowakei und in Tschechien wurden gesetzliche Fortschritte gemacht, um die Käfighaltung von Legehennen zu beenden. Auch Zypern und Italien zeigen Bereitschaft, den Abbau von Käfighaltung in ihren Ländern anzustoßen.

In den kommenden Monaten werden wir Eure Hilfe brauchen, um Druck auf die EU, Parlamentsmitglieder sowie Minister und Ministerinnen auszuüben. 

Suche