Suche

Spenden Patenschaft

Reiseapotheke für Hunde

Ratgeber für Hundehalter: Was in die Apotheke für den Hund gehört

Was für Hunde im Urlaub keinesfalls fehlen darf, ist eine Reiseapotheke. Sie kann in einer Notsituation Leben retten. Dabei muss es nicht immer gleich ein Unfall sein, auch viele leichtere Beschwerden können mit Hilfe einer guten Apotheke gelindert werden. Bei der Zusammenstellung lassen Sie sich am besten von Ihrem Tierarzt beraten.

Hier können Sie sich den Ratgeber als PDF herunterladen:

Die Reiseapotheke für den Hunde sollte folgendes beinhalten:

  • Pinzette zum Entfernen von Schmutz und Fremdkör-pern aus Wunden
  • Schere mit abgerundeter Spitze zum Schneiden von Verbandsmaterial
  • Zeckenzange
  • Digital-Fieberthermometer
  • Einweghandschuhe
  • Maulkorb
  • Verbandsmaterial
  • Leukoplast zum Fixieren von Verbänden
  • Desinfektionsmittel (zur Desinfektion oberflächlicher Hautwunden oder Abschürfungen)
  • Mittel gegen Übelkeit und zur Beruhigung (z. B. homöopathische Tropfen, Bachblüten)
  • Medikament gegen Durchfall (z. B. Kohletabletten)
  • Heilsalbe (z. B. bei rissigen Pfoten) 
  • Einwegspritzen zur oralen Medikamentenvergabe

 

Bei chronisch kranken Tieren:

  • ausreichender Vorrat an Medikamenten, die der Hund regelmäßig einnehmen muss 
  • tierärztliches Attest (über die Art und Behandlung der Krankheit, auch auf englisch)

Hier können Sie sich den Ratgeber als PDF herunterladen: