SpendenPatenschaft

Zum Start der Berlin Fashion Week: 

VIER PFOTEN veröffentlicht repräsentative Umfrage / Überwältigende Mehrheit wünscht sich bei Nachhaltigkeitsstrategien Tierwohlaspekte im Vordergrund 
 

2.9.2021

Hamburg, 02. September 2021 – Die Berlin Fashion Week, die am kommenden Montag startet, beschäftigt sich in diesem Jahr wieder mit dem Thema Nachhaltigkeit. Dabei geht es auch um Tierschutz, der Konsument:innen laut einer aktuellen von VIER PFOTEN in Auftrag gegebenen repräsentativen Studie zunehmend wichtig wird: 86 Prozent der Befragten in Deutschland wünschen sich, dass Unternehmen Tierwohlaspekte, neben Umweltschutz und sozialen Standards, in den Vordergrund ihrer Nachhaltigkeitsstrategien stellen. Die Studienteilnehmer:innen sind sehr besorgt im Hinblick auf das Wohl der Tiere in der Modeindustrie: 84 Prozent sehen das so bei Pelz, 81 Prozent bei Exotenleder und 60 Prozent bei Daunen. Für die Modeindustrie werden jährlich weltweit rund zwei Milliarden Tiere „genutzt“, die dafür leiden und sterben müssen. Die globale Stiftung für Tierschutz ermutigt Verbraucher:innen, mehr tierfreundliche Kaufentscheidungen zu treffen und fordert von Unternehmen, Tierwohlstandards zu garantieren.

„Die Umfrageergebnisse zeigen, dass Verbraucherinnen und Verbraucher beim Kauf von Textilien zunehmend Wert auf Tierwohl legen. Hersteller, die Tierwohlaspekte als Teil ihrer Nachhaltigkeitsstrategie in den Fokus stellen, kommen bei Kundinnen und Kunden zunehmend besser an. Wir fordern die Industrie auf, die Reduktion von tierischen Materialien voranzutreiben und bei den verwendeten Produkten für eine volle Transparenz innerhalb der Lieferketten zu sorgen. Nur so können Menschen beim Kauf von Textilien bewusste Entscheidungen treffen und sich gegen Tierquälerei entscheiden.“

Jessica Medcalf, Mode-Expertin für Tierschutz bei VIER PFOTEN

Forderung nach mehr Tierschutz für Deutschlands Modeindustrie

Das Bewusstsein in der deutschen Öffentlichkeit für tierleidfreie Kleidung wird immer größer: So geben 39 Prozent der Befragten in der Studie an, ein Modeunternehmen gegenüber anderen Firmen zu bevorzugen, wenn dieses dem Tierschutz Priorität einräumt. Und 62 Prozent der Studienteilnehmer:innen verlangen, dass Modeunternehmen dafür sorgen, dass Tierwohlstandards in ihren Lieferketten eingehalten werden. Klares Statement auch zum tierquälerischen Mulesing: 81 Prozent der Umfrageteilnehmer:innen wünschen sich, dass Einzelhändler nur mulesing-freie Schafswolle anbieten.

„Die deutsche Modeindustrie ist ein wichtiger Player auf dem Weltmarkt und Deutschland zählt zu den größten Absatzmärkten für internationale Marken. Die Bedingungen und Umstände, unter denen deutsche Modemarken produzieren, haben gewaltige Relevanz für Tierwohlstandards in der Mode. Und auch nachhaltige Kaufentscheidungen der Verbraucherinnen und Verbraucher sind ein klares Statement für den Tierschutz“, sagt Annika Kreuzer, Kampagnenverantwortliche bei VIER PFOTEN.

Das Programm „Wear it Kind“

VIER PFOTEN hat in der Vergangenheit bereits mehrfach erfolgreich für Verbesserungen in der Textilbranche gesorgt: Zuletzt konnte die globale Stiftung für Tierschutz unter anderem die Marken PUMA und Calvin Klein davon überzeugen, auf Mulesing-Wolle zu verzichten. Trotz schmerzfreier Alternativen werden beim Mulesing jungen Merino-Lämmern große Hautstücke vom Hinterteil abgeschnitten, um Fliegenbefall zu verhindern. Darüber hinaus hat VIER PFOTEN dabei geholfen, das internationale Fur Free Retailer-Programm zum Erfolg zu führen. Über 1.500 Marken haben sich dazu verpflichtet, keinen Echtpelz zu verwenden. Während Pelz seit einiger Zeit im internationalen Fokus steht und von großen Teilen der Bevölkerung abgelehnt wird, gibt es auch viele andere grausame Praktiken wie der Lebendrupf von Gänsen und die brutalen Tötungs- und Haltungsbedingungen von Tieren, die für die Produktion von Leder missbraucht werden.

VIER PFOTEN setzt sich im Rahmen des Wear it Kind-Programms für eine tierfreundliche Zukunft der Mode ein. Die internationale Tierschutzstiftung stellt fundiertes Know-how zum Thema zur Verfügung und bietet Unternehmen Unterstützung und Beratung bei der Erstellung bzw. Weiterentwicklung einer eigenen Tierschutzrichtlinie an. Firmen, die sich in Sachen Tierschutz verbessern möchten, finden hier weiterführende Informationen.

Methodik der Marktforschung

Um die Einstellung von Konsument:innen zum Tierschutz in der Modeindustrie abzufragen, hat VIER PFOTEN zwischen dem 7. und 18. Januar 2021 eine repräsentative Online-Studie in 12 Ländern mit 13.647 Teilnehmer:innen durchführen lassen. In Deutschland wurden 2.038 Bürger:innen befragt.

Die repräsentativen Stichproben wurden in den folgenden Märkten durchgeführt:

Australien (1.060), Österreich (1.054), Bulgarien (1.013), Frankreich (1.027), Deutschland (2.038), Italien (1.024), Niederlande (1.046), Südafrika (508), Spanien (1.026), Schweiz (529), Vereinigtes Königreich (2.109), Vereinigte Staaten (1.213), Gesamt (13.647), Erwachsene 18+ (51% weiblich, 49% männlich)

Die detaillierten Umfrageergebnisse und einen ausführlichen Report erhalten Sie auf Anfrage.

Mehr Informationen über das Thema Mode und Tierschutz und die Arbeit von VIER PFOTEN finden Sie hier.

Oliver Windhorst

Pressesprecher Nutztiere und Ernährung

presse-d@vier-pfoten.org

+49 40 399 249-66

+49 151 183 515 30

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

VIER PFOTEN ist die weltweite Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichen Einfluss, die Leiden aufdeckt, Tiere in Not rettet und sie schützt. Gegründet 1988 in Wien von Heli Dungler und Freunden, setzt sich die Organisation für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Empathie und Verständnis begegnen. Die nachhaltigen Kampagnen und Projekte von VIER PFOTEN konzentrieren sich auf Haustiere wie streunende Hunde und Katzen, Nutztiere und Wildtiere - wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans - in unangemessener Haltung sowie in Katastrophen- und Konfliktgebieten. Mit Büros in Australien, Österreich, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Kosovo, den Niederlanden, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Großbritannien, den USA und Vietnam sowie Auffangstationen für gerettete Tiere in elf Ländern bietet VIER PFOTEN schnelle Hilfe und langfristige Lösungen. 

www.vier-pfoten.de

Suche