SpendenPatenschaft

Weiterer geschmuggelter Welpe ohne wirksamen Tollwutschutz entdeckt 

VIER PFOTEN fordert bundesweite Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für alle Hunde 

23.9.2021

Hamburg, 23. September 2021 – Bei einer Polizeikontrolle im Berchtesgardener Land wurde in einem Reisebus aus Kroatien ein Welpe mit noch nicht umfassenden Tollwut-Impfschutz entdeckt. Die internationale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN fordert, den illegalen Welpenhandel zum Schutz von Millionen illegal geschmuggelter Tiere sowie der öffentlichen Gesundheit mit einer bundesweiten Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für alle Hunde zu stoppen. 

„So traurig und schockierend dieser Fund ist, er ist leider kein Einzelfall. Erst vor wenigen Tagen gab es in Bremen einen Fall, bei dem ein illegal nach Deutschland eingeführter Hund an Tollwut verstarb. Das Resultat der Grenzkontrolle in Bayern zeigt die Größe des Geschäfts, bei dem unzählige Hundewelpen unbemerkt aus dem osteuropäischen Ausland nach Deutschland gelangen. Der Busfahrer hat durch den Transport des Welpen auch gegen geltendes Recht verstoßen, denn die Tollwutschutzimpfung des Boxers war erst wenige Tage alt. Welpen können erst ab der zwölften Woche wirksam gegen Tollwut geimpft werden, dann dauert es drei Wochen, bis der Schutz aktiv ist.“

Daniela Schneider, Kampagnenverantwortliche bei VIER PFOTEN

Deutschland gilt seit 2008 als tollwutfrei. Doch in vielen osteuropäischen Staaten wie Rumänien, Bulgarien oder in der Ukraine ist Tollwut bei Wild- und Heimtieren nach wie vor ein Problem. Der illegale Welpenhandel riskiert, gefährliche Krankheiten wie Tollwut oder Parvovirose zu verbreiten. In den Welpenfabriken werden die Hunde unter katastrophalen hygienischen Bedingungen mit tierquälerischen Methoden produziert und viel zu jung von ihren Müttern getrennt. Oft schwerkrank und traumatisiert, werden sie dann quer durch Europa geschmuggelt und über unregulierte Online-Portale verkauft. Der kriminelle Handel ist vor allem deshalb möglich, weil die Tiere anonym verkauft und aufgrund mangelnder Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht nicht zurückverfolgt werden können.  

In über 20 EU-Ländern ist die Kennzeichnung und Registrierung für Hunde und oft auch Katzen längst obligatorisch, Deutschland gehört hier neben Estland, Polen und Tschechien zu den Schlusslichtern. Auch der Bundesrat hat die Einführung einer bundesweiten Registrierungspflicht von Hunden im Rahmen der Tierschutz-Hundeverordnung gefordert.

VIER PFOTEN sieht die Bundesregierung in der Pflicht, zielführende Maßnahmen gegen den illegalen Welpenhandel zu ergreifen: „Es wird Zeit, dass die Politik endlich Verantwortung übernimmt, den Online-Tierhandel gesetzlich reguliert und sich für eine bundesweite Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht einsetzt. Dies muss Aufgabe der neuen Regierung werden. Das Thema „illegaler Welpenhandel“ kann nicht länger ignoriert werden!“, so Daniela Schneider. 

Daniela Schneider steht für Interviews zur Verfügung.

Informationen zur Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht finden Sie hier.

 
Weitere Informationen zum illegalen Welpenhandel finden Sie hier.

Oliver Windhorst

Pressesprecher Nutztiere und Ernährung

presse-d@vier-pfoten.org

+49 151 183 515 30

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

VIER PFOTEN ist die weltweite Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichen Einfluss, die Leiden aufdeckt, Tiere in Not rettet und sie schützt. Gegründet 1988 in Wien von Heli Dungler und Freunden, setzt sich die Organisation für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Empathie und Verständnis begegnen. Die nachhaltigen Kampagnen und Projekte von VIER PFOTEN konzentrieren sich auf Haustiere wie streunende Hunde und Katzen, Nutztiere und Wildtiere - wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans - in unangemessener Haltung sowie in Katastrophen- und Konfliktgebieten. Mit Büros in Australien, Österreich, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Kosovo, den Niederlanden, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Großbritannien, den USA und Vietnam sowie Auffangstationen für gerettete Tiere in elf Ländern bietet VIER PFOTEN schnelle Hilfe und langfristige Lösungen. 

www.vier-pfoten.de

Suche