SpendenPatenschaft

Tierschutz muss in den Koalitionsvertrag  

Kampagnenstart zur Bundestagswahl: VIER PFOTEN übergibt Forderungen zur kommenden Legislaturperiode an Bundesvorsitzenden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Robert Habeck 

2.9.2021

Berlin/Hamburg, 02. September 2021 – Beim Kampagnenstart von VIER PFOTEN zu den Bundestagswahlen hat Geschäftsführer Rüdiger Jürgensen in Berlin-Mitte die Forderungen für die kommende Legislaturperiode an den Bundesvorsitzenden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Robert Habeck, übergeben.

„Ein starker Tierschutz gehört in den Koalitionsvertrag, das ist klar für mich.“

Robert Habeck, Bundesvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Laut Habeck weist VIER PFOTEN immer wieder darauf hin, dass Tierschutz ein Rechtsanspruch sei. Es bestehe die Notwendigkeit, Tieren Schutz zukommen zu lassen und sie nicht nur als Ware und Rohstoffe zu betrachten und zu missbrauchen. „Dafür brauchen die Tiere starke Organisationen und politische Fürsprecher – ich hoffe, das können wir sein“, so Habeck. 

Während des Termins machte VIER PFOTEN Geschäftsführer Rüdiger Jürgensen deutlich, dass die globale Stiftung für Tierschutz von der neuen Regierung erwarte, den Umgang mit Tieren neu zu bewerten und den Weg für eine tiergerechtere Zukunft zu ebnen. Als Grundlage dafür muss Tierschutz im Koalitionsvertrag stark verankert werden. „Nach der Wahl warten auf die Politikerinnen und Politiker enorme Herausforderungen. Es gibt viele tierschutzpolitische Baustellen, die angegangen werden müssen. Dazu gehören ein Verbot grausamer Tiertransporte, deutlich weniger Tiere in der Landwirtschaft und ein tiergerechter Umgang mit ihnen – gerade vor dem Hintergrund der Klimakrise ist schnelles Handeln unabdingbar. Auch der Handel mit Wildtieren und die massiven Missstände beim illegalen Welpenhandel müssen schnellstmöglich angegangen werden. Dafür brauchen wir einen Koalitionsvertrag mit ambitionierten Tierschutzzielen. Die Gesellschaft toleriert nicht mehr den sorglosen Umgang mit unseren Mitgeschöpfen, unserer Umwelt und unserer gesundheitlichen Sicherheit“, betont Rüdiger Jürgensen, Geschäftsführer VIER PFOTEN Deutschland.

 Der Spitzenkandidat von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Robert Habeck, sprach sich vor dem Kampagnenmotiv „Stoppt grausame Tiertransporte“ für eine starke zeitliche Begrenzung von Tiertransporten in Deutschland auf vier Stunden aus sowie für ein Verbot von Lebendtiertransporten in Drittstaaten. „Das gehört auch zu unseren Hauptforderungen“, so Rüdiger Jürgensen. „Dieses Grauen muss endlich beendet werden. Wir müssen Alternativen nutzen und auf Transport von Fleisch und Zuchtsamen statt lebender Tiere umsteigen.“ 

Im Rahmen der Kampagne „Tierschutz gehört in den Koalitionsvertrag!“ hängen die Großflächenplakate von VIER PFOTEN mit drei unterschiedlichen Motiven noch bis zum 04. Oktober 2021 deutschlandweit in zehn Städten. Thema der Kampagnenmotive sind „Stoppt grausame Tiertransporte“, „Stoppt Massentierhaltung“ und „Stoppt illegalen Welpenhandel“. Neben Online- und TV-Aktionen setzt VIER PFOTEN von Anfang bis Ende Oktober auch einen Truck mit einer mobilen Großfläche in Berlin ein. 

Die Website und Forderungen zur Bundestagswahl von VIER PFOTEN finden Sie hier.

 

Das Positionspapier zu den Bundestagswahlen von VIER PFOTEN finden Sie hier.

Oliver Windhorst

Pressesprecher Nutztiere und Ernährung

presse-d@vier-pfoten.org

+49 40 399 249-66

+49 151 183 515 30

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

VIER PFOTEN ist die weltweite Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichen Einfluss, die Leiden aufdeckt, Tiere in Not rettet und sie schützt. Gegründet 1988 in Wien von Heli Dungler und Freunden, setzt sich die Organisation für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Empathie und Verständnis begegnen. Die nachhaltigen Kampagnen und Projekte von VIER PFOTEN konzentrieren sich auf Haustiere wie streunende Hunde und Katzen, Nutztiere und Wildtiere - wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans - in unangemessener Haltung sowie in Katastrophen- und Konfliktgebieten. Mit Büros in Australien, Österreich, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Kosovo, den Niederlanden, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Großbritannien, den USA und Vietnam sowie Auffangstationen für gerettete Tiere in elf Ländern bietet VIER PFOTEN schnelle Hilfe und langfristige Lösungen. 

www.vier-pfoten.de

Suche