Suche

Spenden Patenschaft

Sondierungen gescheitert – neue Chance für den Tierschutz

20.11.2017

VIER PFOTEN kommentiert

Hamburg, 20. November 2017 - Die internationale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN hofft nach dem Ende der Sondierungen auf eine neue politische Chance, wirkliche Verbesserungen im Tierschutz zu ermöglichen.

„Wir sind einerseits enttäuscht, dass eine politische Chance der Einigung von vier Parteien verpasst wurde. Aber eine Agrarwende wäre in einer Jamaika-Koalition nicht erreicht worden! Nach wie vor brauchen wir eine verbindliche Haltungskennzeichnung, wie es sie schon bei Eiern gibt – konkrete und praxisgerechte Vorschläge dazu liegen auf dem Tisch. Keine der dringenden Tierschutzfragen und Missstände in der Tierhaltung wurden bisher gelöst. Weder die Haltung von Wildtieren in Zirkussen, noch der illegale Welpenhandel auf Onlineplattformen. Ebenso wenig wurde über die dringend notwendige Novellierung des Tierschutzgesetzes oder die Erweiterung der Nutztierhaltungsverordnung gesprochen. VIER PFOTEN erwartet von neuen politischen Konstellationen deutliche Verbesserungen für den Tierschutz und für Verbraucher.“

Rüdiger Jürgensen, Geschäftsführer VIER PFOTEN Deutschland

Hintergrundinformation
Eine Kennzeichnung von Milch- und Fleischprodukten muss klar verständlich und schnell erkennbar darstellen, aus welchem Haltungssystem das Tier stammt, dessen Milch oder Fleisch konsumiert werden. Nur so kann der Verbraucher selbst entscheiden, welche Form der Tierhaltung er mit seinem Kauf unterstützt. Möglich ist dies mit einer bereits etablierten Einstufung in vier Kategorien von 0-3, nach dem Vorbild der Eier-Kennzeichnung. www.Haltung-zeigen.Berlin

Kommen Sie zum VIER PFOTEN Infopoint "Haltungskennzeichnung", am 22.11. in Berlin!
Hier finden Sie weitere Informationen zum Termin.

Gern vermitteln wir Ihnen ein Interview mit Rüdiger Jürgensen, Geschäftsführer von VIER PFOTEN Deutschland.

Über VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz

Seit 1988 setzt sich VIER PFOTEN dafür ein, dass Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Dafür betreibt die international tätige Stiftung mit Büros in 12 Ländern Aufklärungs- und Bildungsarbeit, nachhaltige Kampagnen sowie Lobbyarbeit. Im Fokus steht dabei die Verbesserung der Lebensbedingungen von Nutz-, Heim- und Wildtieren. In den VIER PFOTEN Schutzzentren finden Bären und Großkatzen aus schlechter Haltung ein tiergerechtes Zuhause. www.vier-pfoten.de

Melitta Töller

Pressesprecherin

presse-d@vier-pfoten.org

+49 40 399 249-66

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen, Orang-Utans und Elefanten – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Ungarn, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in zwölf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen.

www.vier-pfoten.de