Suche

Spenden Patenschaft

Halloween im BÄRENWALD Müritz

12.10.2017

am Sonntag, 29. Oktober 2017

Hamburg, 12.10.2017 – Am 29. Oktober ist es wieder so weit: Der sonst so friedliche, von der Tierschutzstiftung VIER PFOTEN betriebene, BÄRENWALD Müritz verwandelt sich in eine gruselige Halloween-Kulisse.

Besondere Aktivitäten für Groß und Klein, wie das Unglücksrad oder die Geisterhand warten auf echte Halloweenfans. Für leckere Gruselgerichte sorgt ein fingerloser Koch. In der Hexenlounge werden Pestgetränke gereicht. Wer Lust hat sich auch optisch an das schaurige Ambiente anzupassen, kommt beim Maskenschminken auf seine Kosten. Alle kleinen Besucher können eigene Lampions basteln, die gerne am Abend zur Gruselführung mitgenommen werden können.

Mit zum Gruselprogramm gehört auch in diesem Jahr wieder die berühmt-berüchtigte Gruselwanderung mit dem Vampirjäger Van Helsing. Mit Gargoyles, Vampiren und anderem Dämonischen wird es spätestens ab 17:30 Uhr dann so richtig gruselig.

Die begehrten Karten für die Veranstaltung gibt es ab sofort im BÄRENWALD Müritz und in den Tourist-Informationen in Waren (Müritz), Röbel/Müritz, Rechlin, Malchow und Plau am See sowie an der Abendkasse im BÄRENWALD Müritz.

Wann & Wo?
Sonntag, 29. Oktober 2017, ab 11 Uhr
Beginn der Gruselführung mit Van Helsing: 17:30 Uhr
BÄRENWALD Müritz, Am Bärenwald 1, 17209 Stuer
Eintrittspreise: Erwachsene: 11 Euro, Kinder (bis 14 Jahre): 5 Euro, Ermäßigt (Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Rentner): 9 Euro, Familienticket (2 Erwachsene + Kinder): 26 Euro
Hinweise: Die Gruselwanderung ist für Kinder unter 5 Jahren nicht geeignet. Bitte haben Sie Verständnis, dass Sie Ihren Hund nicht mit auf die Wanderung nehmen dürfen. Die Bären werden vom dem Spektakel natürlich nicht in ihrer Nachtruhe gestört.
___
Druckfähige Fotos stellen wir Ihnen im Anschluss an die Veranstaltung auf Anfrage gern honorarfrei zur Verfügung.
___
Über den BÄRENWALD Müritz
Der BÄRENWALD Müritz ist ein Projekt der Tierschutzstiftung VIER PFOTEN. Im Schutzzentrum leben aktuell 16 Braunbären aus ehemals schlechten Haltungsbedingungen in Zoos, Zirkussen oder aus privater Haltung. Auf 16 Hektar Platz haben die Bären genug Gelegenheit, sich zurückzuziehen, um sowohl den Parkbesuchern auf der anderen Seite des Zauns als auch einander aus dem Weg zu gehen. Die Gehege sind bewusst naturbelassen gestaltet, um den Tieren ein möglichst bärengemäßes Leben zu ermöglichen. Dieses Projekt dient in erster Linie dem Schutz der Bären, ist aber auch ein wichtiger Teil der Aufklärungs- und Bildungsarbeit, welche sich VIER PFOTEN zum Ziel gesetzt hat, um den Tierschutzgedanken in der Bevölkerung zu etablieren. www.baerenwald-mueritz.de

Melitta Töller

Pressesprecherin

presse-d@vier-pfoten.org

+49 40 399 249-66

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen, Orang-Utans und Elefanten – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Ungarn, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in zwölf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen.

www.vier-pfoten.de