Suche

Spenden Patenschaft

Podiumsdiskussion: Wir haben die Wahl - Tiere nicht

16.6.2017

Tierschutzpolitik nach der Bundestagswahl 2017

Anlässlich der bevorstehenden Bundestagswahl veranstaltet das Bündnis für Tierschutzpolitik eine Podiumsdiskussion zum Thema „Wir haben die Wahl – Tiere nicht. Tierschutzpolitik nach der Bundestagswahl 2017“. Ziel der öffentlichen Veranstaltung ist es, den tierschutzpolitischen SprecherInnen der Bundestagsfraktionen auf den Zahn zu fühlen: Was werden die Parteien zukünftig tun, um die Lebensbedingungen der Tiere zu verbessern? Wird es endlich mehr Transparenz für VerbraucherInnen geben, so dass diese sich bewusst für mehr Tierschutz beim Kauf tierischer Produkte entscheiden können?

Termin- Ankündigung
Mittwoch, 28. Juni 2017
Hotel Aquino
Hannoversche Straße 5b
Tagungszentrum
10115 Berlin
Einlass 18:30 Uhr, Beginn 19:00 bis 21:00 Uhr

Geladene Redner/Innen:
Prof. Bernd Ladwig Politikwissenschaftler und Philosoph
Prof. Dr. Bernhard Hörning Nutztierethologe
Prof. Dr. Harald Grethe Mitverfasser des WBA Gutachtens „Wege zu einer gesellschaftlich akzeptierten Nutztierhaltung“
Tierschutzsprecher/Innen der Bundestagsfraktionen:
Christina Jantz-Herrmann SPD
Nicole Maisch Bündnis90/Die Grünen
Birgit Menz Die LINKE
Kees de Vries CDU/CSU
Moderation: Dr. Tanja Busse, Autorin von „Die Wegwerfkuh“
___
Pressekontakt vor Ort: Melitta Töller, VIER PFOTEN Deutschland, Mobil 0176/81342588
Interviewmöglichkeit vor Ort: Kristin Karnbach, Politische Referentin von VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz
Druckfähige Fotos stellen wir Ihnen im Anschluss an die Veranstaltung gern honorarfrei zur Verfügung

Author

VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen, Orang-Utans und Elefanten – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Ungarn, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in zwölf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen.

www.vier-pfoten.de