Suche

Spenden Patenschaft

Staatliches Tierwohllabel:

5.4.2017

VIER PFOTEN kritisiert geplante Umsetzung

Hamburg, 5. April 2017 – Anlässlich der Recherchen der Süddeutschen Zeitung und des Bayerischen Rundfunks zum geplanten staatlichen Tierwohllabel, kritisiert die Stiftung für Tierschutz VIER PFOTEN erneut die geplante Umsetzung des staatlichen Tierwohllabels. Laut Medienberichten sieht der aktuell geplante Entwurf des Bundeslandwirtschaftsministers Christian Schmidt vor, dass in der Einstiegsstufe Kriterien gelten sollen, die teilweise sogar unter den gesetzlichen Vorgaben liegen.

„Sollte ein Label auf dem Markt kommen, bei dem das Schwein weiterhin den Schwanz abgeschnitten bekommt, ohne Beschäftigung auf Vollspaltenboden steht und eine Sau nach wie vor im Kastenstand fixiert wird, werden wir dieses auf keinen Fall akzeptieren. Und der Konsument sollte das auch nicht tun.“

Denise Schmidt, Kampagnenleiterin VIER PFOTEN Deutschland

Das staatliche Tierwohllabel soll laut Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt zu mehr Tierschutz in der Nutztierhaltung beitragen und Verbrauchern eine Entscheidungshilfe beim Kauf von Fleisch ermöglichen. Damit mit der Einführung des Labels auch wirklich eine Verbesserung der Schweinehaltung in Deutschland verbunden ist, fordert VIER PFOTEN die Festlegung von Kriterien, die bereits in der Einstiegsstufe deutlich über dem gesetzlichen Mindeststandard liegen. Langfristig fordert VIER PFOTEN eine EU-weite, obligatorische Kennzeichnungspflicht für alle tierischen Produkte, die dem Verbraucher eine bewusste Kaufentscheidung nach dem Vorbild der 0-1-2-3-Kennzeichnung für Eier ermöglicht.

„Erst wenn erkennbar ist, dass das Label diejenigen belohnt, die ihr Systeme spürbar an die Bedürfnisse der Tiere anpassen und nicht andersherum, werden wir ein solches Label mittragen.“

Denise Schmidt

VIER PFOTEN ist Teil des Tierschutzbündnisses, bestehend aus Albert-Schweitzer-Stiftung für unsere Mitwelt, Bundesverband Tierschutz e.V., Bund gegen Missbrauch der Tiere e.V., PROVIEH e.V., VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz und Welttierschutzgesellschaft e.V..

___

Gerne vermitteln wir Ihnen ein Interview mit Denise Schmidt, Kampagnenleiterin bei VIER PFOTEN.

Hintergrundinformationen: http://www.vier-pfoten.de/themen/nutztiere/aktuell/staatliches-tierwohllabel-chance-oder-risiko/

Druckfähige Fotos stellen wir Ihnen auf Anfrage gern zur Verfügung.

VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen, Orang-Utans und Elefanten – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Ungarn, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in zwölf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen.

www.vier-pfoten.de