Suche

Spenden Patenschaft

VIER PFOTEN fordert deutlich mehr Tierschutz bei den Koalitionsverhandlungen zwischen SPD und Union

22.1.2018

Kommentar zum Ergebnis des SPD-Sonderparteitages

Hamburg, 21. Januar 2018 - Rüdiger Jürgensen, Geschäftsführer VIER PFOTEN Deutschland, kommentiert das Ergebnis des SPD-Sonder-Parteitages:

„Mit dem knappen Abstimmungsergebnis der SPD-Parteibasis wird deutlich, dass es bei einer Fortführung der Großen Koalition kein 'Weiter so' geben darf. In den bevorstehenden Koalitionsverhandlungen muss die SPD auf Augenhöhe mit der Union verhandeln und die Chance nutzen,ein starkes Signal hin zu einer neuen Agrarpolitik zu setzen.

Wir fordern den längst überfälligen Strategiewechsel: Ein zentrales Instrument für eine Wende und mehr Transparenz in der Nutztierhaltung ist die gesetzlich verpflichtende Haltungskennzeichnung für Fleisch, Milch und Produkte mit verarbeiteten Eiern.

Die deutschen Bürgerinnen und Bürger verdienen eine wegweisende und vor allem transparente Agrarpolitik, um ihren Beitrag für mehr Tierschutz leisten zu können.

Das zuletzt diskutierte, auf Freiwilligkeit basierende, 'Mehr Tierwohl'- Label wird mit den angekündigten, schwachen Kriterien den längst überfälligen Systemwechsel nicht fördern. Das Label ist Betrug am Tier und am Verbraucher.“

www.Haltung-zeigen.Berlin

Hintergrundinformationen
Eine Kennzeichnung von Milch- und Fleischprodukten muss klar verständlich und schnell erkennbar darstellen, aus welchem Haltungssystem das Tier stammt, dessen Milch oder Fleisch konsumiert werden. Nur so kann der Verbraucher selbst entscheiden, welche Form der Tierhaltung er mit seinem Kauf unterstützt. Möglich ist dies mit einer bereits etablierten Einstufung in vier Kategorien von 0-3, nach dem Vorbild der Eier-Kennzeichnung.

Das von VIER PFOTEN geforderte Modell übernimmt die vier Stufen der Eier-Kennzeichnung:

0 – Tierhaltung nach den Vorgaben für ökologische Erzeugung
1 – Tierhaltung mit Auslauf im Freien/Grünauslauf
2 – Tierhaltung mit deutlich mehr Platz und Einstreu
3 – Tierhaltung nach gesetzlichem Mindeststandard

Melitta Töller

Pressesprecherin

presse-d@vier-pfoten.org

+49 40 399 249-66

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen, Orang-Utans und Elefanten – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Ungarn, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in zwölf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen.

www.vier-pfoten.de