Suche

Spenden Patenschaft

Anwohner zahlen nichts

16.1.2018

Freier Eintritt im BÄRENWALD Müritz am 20. und 21. Januar 2018

Am 20. und 21. Januar öffnet der BÄRENWALD Müritz in Stuer seine Türen kostenfrei für alle Anwohner mit der Postleitzahl 17209 - die Postleitzahl des Schutzzentrums. Einwohner aus Altenhof, Buchholz, Bütow, Fincken, Grabow-Below, Jaebetz, Kieve, Leizen, Massow, Melz, Minzow, Priborn, Rogeez, Satow, Sietow, Stuer, Vipperow, Walow, Wredenhagen, Zepkow und Zislow haben mit Vorlage des Personalausweises freien Eintritt.

Im von der Stiftung VIER PFOTEN betriebenen Bärenschutzzentrum leben aktuell 18 Braunbären. Sie alle stammen aus ehemals schlechten Haltungsbedingungen in Zoos, Zirkussen oder aus privater Haltung. Auf insgesamt 16 Hektar haben die Bären Gelegenheit, sich zurückzuziehen, und sowohl den Parkbesuchern auf der anderen Seite des Zauns als auch einander aus dem Weg zu gehen. Die Gehege sind bewusst naturbelassen gestaltet, um den Tieren ein möglichst bärengemäßes Leben zu ermöglichen. Dieses Projekt dient in erster Linie dem Schutz der Bären, ist aber auch ein wichtiger Teil der Aufklärungs- und Bildungsarbeit, welche sich VIER PFOTEN zum Ziel gesetzt hat, um den Tierschutzgedanken in der Bevölkerung zu etablieren.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.baerenwald-mueritz.de

Gern vermitteln wir Ihnen ein Interview mit Betriebsleiterin Winnie Rösner.

Weitere druckfähige Fotos und sendefähiges Videomaterial aus dem BÄRENWALD Müritz stellen wir Ihnen auf Anfrage als Downloadlink zur Verfügung.

Melitta Töller

Pressesprecherin

presse-d@vier-pfoten.org

+49 40 399 249-66

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen, Orang-Utans und Elefanten – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Ungarn, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in zwölf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen.

www.vier-pfoten.de