SpendenPatenschaft

Statement zu den Ergebnissen der Herbst-Agrarministerkonferenz in Dresden 

VIER PFOTEN begrüßt Aussage von Wolfram Günther (Bündnis 90/Die Grünen), dass die aktuellen Probleme der Schweinemäster ein Symptom für ein System seien, das nicht mehr funktioniere 

4.10.2021

Hamburg/Dresden, 01. Oktober 2021 – Heute endete die  Agrarministerkonferenz unter dem Vorsitz des Bundeslandes Sachsen in Dresden. Die auf der Pressekonferenz vorgestellten Ergebnisse kommentiert die globale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN:

„Sachsens Landwirtschaftsminister Wolfram Günther (Bündnis 90/Die Grünen) hat zurecht erkannt, dass die aktuellen Probleme der Schweinemäster Symptom eines Systems sind, das nicht mehr funktioniert. Wir begrüßen diese Aussage ausdrücklich. Als globale Stiftung für Tierschutz kritisieren wir die Fokussierung auf immer mehr Wachstum und starke Exportorientierung auf Kosten der Tiere. Umso erfreulicher, dass auch Brandenburgs Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz, Axel Vogel (Bündnis 90/Die Grünen), dies ebenfalls im Rahmen der Agrarministerkonferenz beanstandete und mehr Tierwohl klar mit der Reduzierung von Tierbeständen verband. Zu dem Bekenntnis der Agrarministerkonferenz, die Beschlüsse der Borchert-Kommission umzusetzen, merkt VIER PFOTEN an: Die bisher vorgestellten Pläne der Borchert-Kommission stehen nicht für eine grundlegende Transformation der Landwirtschaft, sondern sind lediglich Schönheitsreparaturen an einem kranken System. Weder werden die arteigenen Bedürfnisse der Tiere hinreichend berücksichtigt noch soll der Umbau verpflichtend sein. So werden wir keinen tiergerechten Umbau in der Breite erreichen.“

Rüdiger Jürgensen, Geschäftsführer VIER PFOTEN Deutschland.

Text

Headline

Text

Headline

Text

Oliver Windhorst

Pressesprecher Nutztiere und Ernährung

presse-d@vier-pfoten.org

+49 40 399 249-66

+49 151 183 515 30

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

VIER PFOTEN ist die weltweite Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichen Einfluss, die Leiden aufdeckt, Tiere in Not rettet und sie schützt. Gegründet 1988 in Wien von Heli Dungler und Freunden, setzt sich die Organisation für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Empathie und Verständnis begegnen. Die nachhaltigen Kampagnen und Projekte von VIER PFOTEN konzentrieren sich auf Haustiere wie streunende Hunde und Katzen, Nutztiere und Wildtiere - wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans - in unangemessener Haltung sowie in Katastrophen- und Konfliktgebieten. Mit Büros in Australien, Österreich, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Kosovo, den Niederlanden, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Großbritannien, den USA und Vietnam sowie Auffangstationen für gerettete Tiere in elf Ländern bietet VIER PFOTEN schnelle Hilfe und langfristige Lösungen. 

www.vier-pfoten.de

Suche