Suche

Spenden Patenschaft

Österreich für EU-weites Pelzfarm-Verbot, Deutschland unter Zugzwang

19.3.2019

VIER PFOTEN fordert von Bundesministerin Klöckner Engagement gegen Pläne für ein EU-Referenzzentrum für Pelztiere

Hamburg,18. März 2019 – Heute hat sich die in Österreich für Tierschutz zuständige Ministerin, Beate Hartinger-Klein, klar gegen die Pläne der EU-Kommission für die Aufnahme von Pelztieren in ein zweites Referenzzentrum für Tierschutz positioniert. Stattdessen regt sie ein EU-weites Verbot für Pelzfarmen an. Die deutsche Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner dagegen teilte VIER PFOTEN und dem Deutschen Tierschutzbund schriftlich mit, dass sie sich nicht gegen die Einführung eines solchen Zentrums für Pelztiere aussprechen werde. Ein solches Zentrum könne ihrer Ansicht nach in Ländern mit bedeutender Pelzindustrie zu Verbesserungen der Tierhaltung beitragen.

Dieser Einschätzung widerspricht die internationale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN vehement. „Wildtiere wie Nerze, Füchse oder Marderhunde gehören niemals in winzige Drahtkäfige. Tierschutz und Pelzfarmen schließen einander aus",betont Thomas Pietsch, Wildtierexperte von VIER PFOTEN.

„Das geplante Referenzzentrum würde der Pelzindustrie lediglich als Rechtfertigung für ihre tierquälerische Praxis dienen und Millionen von europäischen Steuergeldern verschwenden. Deutschland sollte dem Beispiel der österreichischen Bundesministerin Beate Hartinger-Klein folgen und sich für ein europaweites Verbot der Pelztierhaltung einsetzen. Die EU-Kommission muss die Pläne für ein EU-Referenzzentrum für Pelztiere aufgeben, bevor Millionen Steuergelder in eine inakzeptable und grausame Industrie investiert werden. Wir appellieren erneut an Ministerin Klöckner, dem Beispiel Österreichs zu folgen und sich auf EU-Ebene gegen ein Referenzzentrum für Pelztiere auszusprechen.“

Thomas Pietsch, Wildtierexperte von VIER PFOTEN

Helfen Sie mit, die EU-Kommission davon zu überzeugen, Pelztiere nicht für das zweite EU-Referenzzentrum für Tierschutz zuzulassen und unterzeichnen Sie unsere Petition “Fur is cruelty: EU keep out!”

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.vier-pfoten.de/kampagnen-themen/themen/pelz-industrie

Maike Kant

Teamleitung Presse

presse-d@vier-pfoten.org

+49 40 399 249-81

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen, Orang-Utans und Elefanten – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Ungarn, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in zwölf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen.

www.vier-pfoten.de