SpendenPatenschaft

VIER PFOTEN Statement

zur heutigen Bundestagsdebatte zur Ernährungs- und Landwirtschaftspolitik der Bundesregierung 

14.1.2022

Hamburg, 14. Januar 2022 – Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) hat sich am heutigen Freitag im Bundestag zur Ernährungs- und Landwirtschaftspolitik der neuen Bundesregierung geäußert. 

„Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir hat heute klare Worte gefunden: Wer Tiere nutzt, der muss sie auch bestmöglich schützen. Wir begrüßen sein Bekenntnis, ein ausbeuterisches System, welches auf Kosten der Menschen, der Tiere, der Umwelt und des Klimas geht, nicht weiter tolerieren zu wollen. Daran wird er sich messen lassen müssen.

Wie der Bundesminister richtig feststellt, liegen viele Lösungsansätze längst auf dem Tisch, zuletzt durch die Empfehlungen der Zukunftskommission Landwirtschaft. Die Reduktion der Tierzahlen und des Konsums tierischer Lebensmittel sind darin ebenso festgehalten, wie das Ende nicht kurativer Eingriffe und von Qualzuchten. Wir brauchen einen Neustart und kein längeres Herumdoktern an einem kranken System. Die konkreten Schritte für den Umbau müssen nun zügig erfolgen und dürfen nicht Ankündigungspolitik bleiben, wie bei seiner Vorgängerin.

Die schnelle Einführung einer verpflichtenden Haltungskennzeichnung für tierische Lebensmittel begrüßen wir als einen ersten wichtigen Schritt. Diese muss für den Handel und die Gastronomie gleichermaßen gelten. Gleichzeitig dürfen die Tiere, die weiterhin in den Export gehen und keinem Label unterliegen, nicht vergessen werden. Deshalb brauchen wir hohe gesetzliche Mindeststandards, die die Grundbedürfnisse aller Tiere erfüllen. Weitere große Baustellen im Tierschutzbereich – wie beim Handel mit Tieren oder bei der Haltung von Heim- und Wildtieren – wurden in der Rede des Tierschutzministers bedauerlicherweise allerdings gar nicht adressiert.“

Rüdiger Jürgensen, Geschäftsführer Politik VIER PFOTEN

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier.

Oliver Windhorst

Pressesprecher Nutztiere und Ernährung

presse-d@vier-pfoten.org

+49 40 399 249-66

+49 151 183 515 30

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

VIER PFOTEN ist die weltweite Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichen Einfluss, die Leiden aufdeckt, Tiere in Not rettet und sie schützt. Gegründet 1988 in Wien von Heli Dungler und Freunden, setzt sich die Organisation für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Empathie und Verständnis begegnen. Die nachhaltigen Kampagnen und Projekte von VIER PFOTEN konzentrieren sich auf Haustiere wie streunende Hunde und Katzen, Nutztiere und Wildtiere - wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans - in unangemessener Haltung sowie in Katastrophen- und Konfliktgebieten. Mit Büros in Australien, Österreich, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Kosovo, den Niederlanden, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Großbritannien, den USA und Vietnam sowie Auffangstationen für gerettete Tiere in elf Ländern bietet VIER PFOTEN schnelle Hilfe und langfristige Lösungen. 

www.vier-pfoten.de

Suche