Suche

Spenden Patenschaft

EU-Ausschuss stimmt für verpflichtende Kennzeichnung von Hunden und Katzen

22.1.2020

VIER PFOTEN begrüßt wichtigen Schritt im Kampf gegen den illegalen Welpenhandel 

Hamburg/Brüssel, 22. Januar 2020 – Die globale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN hat die gestrige Entscheidung des Ausschusses für öffentliche Gesundheit im Europaparlament begrüßt, die EU-Kommission aufzufordern, ein verpflichtendes EU-System zur Kennzeichnung und Registrierung von Katzen und Hunden einzuführen. Das Plenum des Parlaments muss der Initiative noch zustimmen.

„Das ist ein wichtiger Schritt im Kampf gegen den illegalen Welpenhandel, der vor Ländergrenzen keinen Halt macht.“

Daniela Schneider, Kampagnenverantwortliche für Heimtiere bei VIER PFOTEN Deutschland

„Das Leid der hilflosen Hunde und Katzen, die unter grausamen Bedingungen in Vermehrerstationen produziert werden, ist unermesslich. Eine Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht würde den kriminellen und brutalen Händlern das Handwerk legen. Wir fordern das Europäische Parlament deshalb auf, der Initiative zuzustimmen.“

Der Ausschuss fordert darüber hinaus eine europaweit gültige Definition von Welpenfarmen bzw. Vermehrerstationen sowie die strengere Bestrafung von Tierärzten, Händlern, Züchtern und Behörden, die sich an illegalen Methoden beteiligen.

Schneider: „VIER PFOTEN hat bereits eine Modelllösung entwickelt, mit der nur noch registrierte Welpen von rückverfolgbaren Verkäufern online beworben werden können.“

Über Online-Plattformen werden jährlich mehrere tausend Hunde, Katzen und andere Tierarten verkauft. Viele der Tiere stammen aus Welpenfabriken und Vermehrerstationen aus Osteuropa, wo die Tierbabys viel zu früh von ihren Müttern getrennt werden. Ohne medizinische Versorgung, Futter oder Wasser werden sie dann oft tagelang quer durch Europa gefahren und unter anderem nach Deutschland gebracht.

Weitere Informationen zu VIER PFOTEN und dem illegalen Welpenhandel finden Sie hier:www.vier-pfoten.de/kampagnen-themen/themen/heimtiere/illegaler-welpenhandel

Susanne von Pölnitz

Pressesprecherin Wildtiere

presse-d@vier-pfoten.org

+49 40 399 249-72

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen, Orang-Utans und Elefanten – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Ungarn, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in zwölf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen.

www.vier-pfoten.de