Suche

Spenden Patenschaft

Stoppt den illegalen Welpenhandel auf eBay!

16.1.2019

VIER PFOTEN protestiert vor eBay Seller Konferenz in Köln

Wann? Dienstag, 22. Januar 2019, 8:45 Uhr bis 10:00 Uhr

Wo? Köln, vor dem Maritim Hotel (Heumarkt 20)

Was? VIER PFOTEN fordert eBay auf, endlich Verantwortung für den illegalen Welpenhandel auf der Kleinanzeigen-Plattform zu übernehmen. Das Milliardengeschäft mit dem anonymen Tierhandel muss gestoppt werden. Dafür protestiert VIER PFOTEN am 22. Januar in Köln direkt vor der eBay Seller Konferenz mit einer mehrere Meter hohen Traueranzeige, die symbolisch für die Millionen Opfer des illegalen Welpenhandels steht. eBay Kleinanzeigen ist einer der Hauptumschlagplätze skrupelloser Händler, die mit schwer kranken, nicht geimpften Welpen handeln. Viele Tiere sterben bereits kurz nach dem Kauf in ihren neuen Familien.
 

Mit der Kampagne „Danke, eBay!“ fordert VIER PFOTEN von dem internationalen Konzern eine Verifizierungspflicht für alle, die in der Tier-Kategorie eine Kleinanzeige einstellen. Über 200.000 Unterschriften hat VIER PFOTEN dazu bereits im Dezember 2018 an das deutsche Tochterunternehmen eBay Kleinanzeigen übergeben. Dies weigert sich allerdings noch immer, den anonymen Tierhandel zu beenden.

Interviewmöglichkeit vor Ort:
Daniela Schneider, Campaignerin VIER PFOTEN Deutschland

Pressekontakt vor Ort:
Melitta Töller, Pressesprecherin VIER PFOTEN Deutschland,
Tel. 0162-8572065

Zur Kampagnen-Website: www.DankeEbay.de

 

Melitta Töller

Pressesprecherin

presse-d@vier-pfoten.org

+49 40 399 249-66

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen, Orang-Utans und Elefanten – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Ungarn, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in zwölf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen.

www.vier-pfoten.de