SpendenPatenschaft

Hilfe für Bären in größter Not 

Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie ist es gelungen, zehn Bären zu retten 

9.12.2021

Hamburg, 09. Dezember 2021 – In den Schutzzentren von VIER PFOTEN dürfen Cam, Moris, Martha und viele andere Bären zum ersten Mal in ihrem Leben ihrer Natur folgen – ohne Angst, ohne Gewalt und ohne Zwänge. Sie können baden, im Gras toben, klettern und spielen. Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie ist es der globalen Tierschutzstiftung 2021 gelungen, zehn Bären aus größter Not zu retten. Noch immer leiden weltweit Bären in Privathaltung unter erbärmlichen Bedingungen: Sie werden als Jungtier ihrer Mutter entrissen, als Statussymbole missbraucht, für ihren Gallensaft gefoltert, vegetieren in winzigen Käfigen oder dienen zur Belustigung von Touristen. VIER PFOTEN rettet Bären aus schlechten Haltungsbedingungen und ermöglicht den gequälten Tieren ein artgemäßes Leben.

Weitere Informationen über Bären und die Arbeit von VIER PFOTEN erfahren Sie hier.

Weitere Informationen zu #saddestbears finden Sie hier.

Die globale Tierschutzstiftung unterhält weltweit sieben Schutzzentren, in denen gerettete Bären artgemäß untergebracht werden können. Eine dieser Einrichtungen ist der BÄRENWALD Müritz in Mecklenburg-Vorpommern. 

„Bei uns leben aktuell 15 Bären. Sie wurden zum Teil von Privatpersonen gefangen gehalten, stammen aus Zirkussen oder aus heruntergekommenen Zoos. Sie alle tragen aus ihrem Vorleben tiefe seelische Narben.“

Winnie Rösner, Betriebsleiterin des von VIER PFOTEN geführten BÄRENWALD Müritz

„Hier bei uns dürfen die Tiere einfach nur Bär sein. Sie können buddeln und baden, auf Bäume klettern, nach Beeren suchen und ihre Instinkte ausleben. Jeder unserer Bären bewohnt ein großes Gehege mit vielen Sträuchern und Bäumen, wo sie sich jederzeit verstecken und für sich sein können.“

Bärenstarkes Zuhause in den VIER PFOTEN Schutzzentren

Die von VIER PFOTEN geretteten Bären würden in freier Wildbahn nicht mehr eigenständig überleben. Doch in den Schutzzentren in Deutschland, Vietnam, Österreich, Schweiz, Kosovo, Bulgarien und in der Ukraine können die Tiere in naturgetreuer Umgebung den Rest ihres Lebens verbringen. „Bei uns im Schutzzentrum helfen sich die Bären gegenseitig dabei, ihre Traumata zu überwinden. Auch wenn Zäune ihre großen Gehege umgeben, können sie ganz natürlich leben und frei entscheiden, ob sie sich Menschen zeigen wollen oder nicht“, erklärt Winnie Rösner.

#saddestbears: Das Leiden der Gallebären in Vietnam

Während in den europäischen BÄRENWÄLDERN von VIER PFOTEN größtenteils Braunbären leben, die aus privater Haltung stammen oder für touristische Zwecke missbraucht wurden, stammen die Bären im BÄRENWALD Ninh Binh in Vietnam größtenteils von Bärenfarmen. Bei lebendigem Leib wird den Tieren der Saft ihrer Galle abgezapft, welcher etwa für Traditionelle Chinesische Medizin verwendet wird. Über Jahre werden die Kragen- und Malaienbären in winzigen Metallkäfigen oft in völliger Dunkelheit oder Kellern gehalten und ‚abgeerntet‘. VIER PFOTEN hat sich zum Ziel gesetzt, das Leid der Gallebären zu beenden. Im BÄRENWALD Ninh Binh haben bereits mehr als 40 Bären ein sicheres Zuhause gefunden. Noch in dieser Woche will VIER PFOTEN einen weiteren Bären in Vietnam retten und nach Ninh Binh bringen.  

2021: Happy End für zehn Bären

So geht es den geretteten Bären jetzt: Sehen Sie indiesem Video, wie es Martha, Moris und all den anderen Bären, die von VIER PFOTEN 2021 bislang gerettet wurden, heute geht. 

Winnie Rösner steht für Interviews zur Verfügung.

Susanne von Pölnitz

Pressesprecherin Wildtiere

presse-d@vier-pfoten.org

+49 152 020 170 68

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

VIER PFOTEN ist die weltweite Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichen Einfluss, die Leiden aufdeckt, Tiere in Not rettet und sie schützt. Gegründet 1988 in Wien von Heli Dungler und Freunden, setzt sich die Organisation für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Empathie und Verständnis begegnen. Die nachhaltigen Kampagnen und Projekte von VIER PFOTEN konzentrieren sich auf Haustiere wie streunende Hunde und Katzen, Nutztiere und Wildtiere - wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans - in unangemessener Haltung sowie in Katastrophen- und Konfliktgebieten. Mit Büros in Australien, Österreich, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Kosovo, den Niederlanden, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Großbritannien, den USA und Vietnam sowie Auffangstationen für gerettete Tiere in elf Ländern bietet VIER PFOTEN schnelle Hilfe und langfristige Lösungen. 

www.vier-pfoten.de

Suche