SpendenPatenschaft

Geplantes EU-Tierwohllabel darf kein Etikettenschwindel werden

Geplantes EU-Tierwohllabel darf kein Etikettenschwindel werden

16.12.2020

Hamburg, 16. Dezember 2020 – 

„Momentan demonstrieren deutsche Landwirtinnen und Landwirte vor den Zentrallagern von Lidl & Co. gegen ruinöse Erzeugerpreise. Ein freiwilliges EU-Tierwohllabel wird die Situation weder für die Tiere noch für die Bäuerinnen und Bauern verbessern. Ein freiwilliges Label reicht nicht aus, um flächendeckend Verbesserungen zu erzielen. Die Produktionsbedingungen von Billigfleisch werden damit an der Ladentheke weiterhin nicht sichtbar gemacht. Dazu wäre eine EU-weit verpflichtende Kennzeichnung für alle tierischen Lebensmittel notwendig, ähnlich der Eierkennzeichnung. Doch dies leistet das geplante EU-Tierwohllabel nicht.

Damit das EU-Tierwohllabel zumindest kein Etikettenschwindel wird, müssen starke und verpflichtende Tierschutz-Kriterien festgelegt werden, die deutlich über dem gesetzlichen Mindeststandard liegen. Dafür tragen jetzt die EU-Kommission und die EU-Mitgliedsstaaten die Verantwortung. Ansonsten werden auch in Zukunft weder die Tiere, noch die Bäuerinnen und Bauern sowie die Verbraucherinnen und Verbraucher davon profitieren.“

Ina Müller-Arnke, Nutztierexpertin bei VIER PFOTEN

Oliver Windhorst

Pressesprecher Nutztiere und Ernährung

presse-d@vier-pfoten.org

+49 40 399 249-66

+49 151 183 515 30

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen, Orang-Utans und Elefanten – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in zwölf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen.

www.vier-pfoten.de

Suche