SpendenPetition

Zukunftskommission Landwirtschaft - Statement

Das System Tierqual muss beendet werden 

4.9.2020

Berlin 04. September 2020 – Kommenden Montag, am 7. September, tagt erstmalig die von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel berufene Zukunftskommission Landwirtschaft. Vertreter*innen aus Landwirtschaft, Industrie, Handel, Wissenschaft und Zivilgesellschaft kommen zusammen, um über die Neuausrichtung der deutschen Landwirtschaft zu diskutieren.

Dazu kommentiert Femke Hustert, Leiterin der Hauptstadtrepräsentanz von VIER PFOTEN Deutschland:

„Jahrzehntelang haben sich Agrarindustrie und Bauernverbandsfunktionäre gegen einen tierschutzgerechten Wandel der Landwirtschaft gestemmt. Diese Blockade muss die Zukunftskommission durchbrechen. Aber allein die Zusammensetzung der Zukunftskommission zeigt, welchen Stellenwert der Tierschutz für die Bundesregierung hat. Es steht ein Dutzend Vertreterinnen und Vertreter der Agrar- und Fleischwirtschaft genau einem Vertreter einer Tierschutzorganisation gegenüber. Umso wichtiger ist es, dass die Zielvorstellungen der Zukunftskommission von Anfang an klar festgelegt werden: Es braucht eine grundlegende Agrar- und Tierschutzwende in Deutschland. Die Kommission muss dafür einen konkreten Auftrag für das weitere politische Handeln erarbeiten. Dafür liegen schon viele Vorschläge auf dem Tisch, hinter die man nicht zurückfallen darf. Die Auswirkungen der landwirtschaftlichen Tierhaltung auf unsere Umwelt und unser Klima, tiergerechte Haltungsbedingungen, eine Abkehr von der starken Exportorientierung und die nötige Reduktion der Tiere in deutschen Ställen, sind nur einige Beispiele. Auch die Preisdumping-Politik für Fleisch durch den Handel muss beendet werden. Anstatt weiterhin mit Billigfleisch zu werben, muss dieses aus den Einkaufsregalen verschwinden. Tier- und klimafreundliche Alternativen sollen der Standard werden. Zudem benötigen Verbraucherinnen und Verbraucher eine verpflichtende Haltungskennzeichnung, um transparent und bewusst einkaufen zu können. Das System Tierqual muss endlich beendet werden.
 

Empfehlungen von VIER PFOTEN „Neustart in der landwirtschaftlichen Tierhaltung“ zum Download

Weitere Informationen finden Sie hier

Oliver Windhorst

Pressesprecher Nutztiere und Ernährung

presse-d@vier-pfoten.org

+49 40 399 249-66

+49 151 183 515 30

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

VIER PFOTEN ist die weltweite Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichen Einfluss, die Leiden aufdeckt, Tiere in Not rettet und sie schützt. Gegründet 1988 in Wien von Heli Dungler und Freunden, setzt sich die Organisation für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Empathie und Verständnis begegnen. Die nachhaltigen Kampagnen und Projekte von VIER PFOTEN konzentrieren sich auf Haustiere wie streunende Hunde und Katzen, Nutztiere und Wildtiere - wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans - in unangemessener Haltung sowie in Katastrophen- und Konfliktgebieten. Mit Büros in Australien, Österreich, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Kosovo, den Niederlanden, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Großbritannien, den USA und Vietnam sowie Auffangstationen für gerettete Tiere in elf Ländern bietet VIER PFOTEN schnelle Hilfe und langfristige Lösungen. 

www.vier-pfoten.de

Suche