Suche

Spenden Patenschaft

VIER PFOTEN Statement zum möglichen Fehler bei der Abstimmung zum Kastenstand im Bundesrat 

5.8.2020

Richtige Fassung muss verkündet werden

Hamburg, 05. August 2020 – Nach Angaben des Landwirt-schaftsportals „agrarheute“ ist die Bundesratsentscheidung
zur Kastenstandhaltung von Sauen am 03. Juli 2020 bei den Vorgaben zur Abferkelbucht möglicherweise fehlerhaft verlaufen.
Das Bundeslandwirtschaftsministerium wollte in der Abferkelbucht eine Mindestfläche von 6,5 Quadratmetern vorschreiben. Im finalen Beschluss fehlt diese Vorgabe jedoch. Dazu kommentiert die internationale Stiftung für Tierschutz VIER PFOTEN.

„Das Landwirtschaftsministerium hatte von Anfang an die Intention, die Größe der Abferkelbucht mit in die Verordnung aufzunehmen.
Auch die Empfehlungen des Agrarausschusses und sogar die Begründung im Beschluss selbst lassen darauf schließen. Wir gehen daher davon aus, dass das Fehlen im finalen Beschluss ein Versehen ist. Die Verantwortlichen müssen dafür Sorge tragen, dass am Ende die richtige Fassung verkündet wird.

Rüdiger Jürgensen, Geschäftsführer VIER PFOTEN Deutschland

„Dieser formale Fehler ist aber bei weitem nicht das Schlimmste, was in diesem Prozess schiefgelaufen ist. Nicht nur wurde ein illegaler Zustand für weitere acht bis zehn Jahre legalisiert, im Abferkelbereich bleiben die rechtswidrigen Kastenstände ohne zeitliche Begrenzung weiterhin bestehen. Klar ist, sollte die Verordnung wieder aufgemacht werden müssen, darf das ohnehin magere Ergebnis nicht gefährdet werden. Es darf nur als Chance genutzt werden, weitere Verbesserungen für die Tiere zu erreichen!“

Weitere Informationen zum Kastenstand finden Sie hier.

Oliver Windhorst

Pressesprecher Nutztiere und Ernährung

presse-d@vier-pfoten.org

+49 40 399 249-66

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen, Orang-Utans und Elefanten – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Ungarn, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in zwölf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen.

www.vier-pfoten.de