SpendenPetition

Tiertransporten in Drittstaaten: Ministerin Klöckner muss Verbot durchsetzen 

Ergebnisse des EU-Agrarminister*innen-Austauschs sind ernüchternd 

1.9.2020

Hamburg,1. September 2020 – Bundesministerin Klöckner präsentiert Ergebnisse des informellen Treffens der EU-Agrarminister*innen. Dazu kommentiert die internationale Stiftung für Tierschutz VIER PFOTEN: 

„Nach immensem Druck hat die Ministerin die grausamen Tiertransporte endlich auf die Tagesordnung der deutschen Ratspräsidentschaft gesetzt. Die Ergebnisse des Treffens sind wie erwartet sehr ernüchternd. Gut ist, dass Alternativen zu Tiertransporten thematisiert worden sind. Ansonsten gilt, es muss mehr passieren als die Einhaltung des sowieso schon laschen Tierschutzrechts. Der dringend notwendige EU-weite Stopp von qualvollen Lebendtiertransporten in Drittstaaten muss jetzt beschlossen werden. Diese Transporte verursachen erhebliches Leid und sind tierschutzfachlich einfach nicht durchführbar. Wer das nicht sehen will, verschließt wissentlich die Augen vor der grausamen Realität. Bis Ende des Jahres hat Ministerin Klöckner die Chance, den deutschen Ratsvorsitz dazu zu nutzen, sich jetzt für ein Ende der qualvollen Langstreckentransporte einzusetzen und für eine Überarbeitung der EU-Tiertransportverordnung im Sinne von mehr Tierwohl. Wenn sie das in der EU nicht anschiebt, dann muss sie zumindest in Deutschland ein Verbot durchsetzen.“

Rüdiger Jürgensen, Geschäftsführer VIER PFOTEN Deutschland 

100.000 Stimmen für Beendigung von Tiertransporten

Die internationale Stiftung für Tierschutz VIER PFOTEN fordert in einem Protest-Mailing gemeinsam mit über 100.000 Bürger*innen von Ministerin Klöckner, sich im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft für ein Ende der grausamen Tiertransporte einzusetzen.

Alle Informationen auf einen Blick

Alle Informationen zum Thema Tiertransporte und die Forderungen von VIER PFOTEN finden Sie in diesem übersichtlichen Fact-Sheet.

 

Oliver Windhorst

Pressesprecher Nutztiere und Ernährung

presse-d@vier-pfoten.org

+49 40 399 249-66

+49 151 183 515 30

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

VIER PFOTEN ist die weltweite Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichen Einfluss, die Leiden aufdeckt, Tiere in Not rettet und sie schützt. Gegründet 1988 in Wien von Heli Dungler und Freunden, setzt sich die Organisation für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Empathie und Verständnis begegnen. Die nachhaltigen Kampagnen und Projekte von VIER PFOTEN konzentrieren sich auf Haustiere wie streunende Hunde und Katzen, Nutztiere und Wildtiere - wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans - in unangemessener Haltung sowie in Katastrophen- und Konfliktgebieten. Mit Büros in Australien, Österreich, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Kosovo, den Niederlanden, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Großbritannien, den USA und Vietnam sowie Auffangstationen für gerettete Tiere in elf Ländern bietet VIER PFOTEN schnelle Hilfe und langfristige Lösungen. 

www.vier-pfoten.de

Suche