SpendenPatenschaft

Am 04. April ist Weltstreunertag 

VIER PFOTEN leistet Soforthilfe für Tausende Hunde und Katzen ohne Zuhause 

1.4.2022

Hamburg, 01. April 2022 – Zum Weltstreunertag am 04. April 2022 macht die internationale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN auf das Leid von Tieren ohne Zuhause aufmerksam. Die tatsächliche Zahl der Hunde und Katzen, die auf der Straße leben, ist ungewiss. Streuner sind oft krank, unterernährt, von Parasiten befallen und vermehren sich uneingeschränkt. Die Tierschützer:innen von VIER PFOTEN versorgen Streuner in vielen Ländern Europas sowie in Südostasien medizinisch und versuchen mit nachhaltigen und humanen Kastrations- und Aufklärungsprogrammen, die Populationen langfristig zu verringern.

„Leider haben nicht alle Hunde und Katzen ein gemütliches Sofa zum Schlafen und einen vollen Napf. Sie leben als Streuner auf sich allein gestellt auf der Straße und haben niemanden, der sich um sie kümmert, sie füttert oder sie zum Arzt bringt, wenn sie krank sind. Diese Tiere brauchen unsere Hilfe.“

Manuela Rowlings, Leiterin der VIER PFOTEN Streunerhilfe Europa

„In Osteuropa und auch in Südostasien sind Streunerhunde oder -katzen im Straßenbild alltäglich. Es gibt große Populationen der Tiere, die – wenn nichts getan wird – immer größer werden. In Osteuropa arbeitet VIER PFOTEN schon seit über zwei Jahrzehnten an Streunerhilfe-Projekten. Zu den Projekten gehört nicht nur das Kastrieren der Tiere und ihre medizinische Versorgung, sondern auch die Aufklärung der Bevölkerung. Denn besonders unkastrierte Heimtiere befeuern die Population zusätzlich. Die permanent steigende Anzahl der Tiere ist auch eine große Belastung für die ohnehin schon überfüllten Tierheime.“

Streuner werden Therapiehunde: Einsatz an der ukrainischen Grenze

„Wie wertvoll diese Tiere sind, zeigt unser Projekt der tiergestützten Therapie, das wir gemeinsam mit unserer rumänischen Partnerorganisation Animal Society betreiben. Hier werden ehemalige Straßenhunde zu Therapiehunden ausgebildet. Aktuell sind diese ganz besonderen Streuner gemeinsam mit ihren Betreuerinnen und Betreuern in rumänischen Flüchtlingsunterkünften unterwegs, wo sie ukrainischen Kriegsflüchtlingen zur Seite stehen“, sagt Manuela Rowlings.

Hintergründe

Die internationale Tierschutzsorganisation engagiert sich weltweit, um das Leben von Streunertieren zu verbessern. Dazu zählen die medizinische Versorgung von kranken und verletzten Tieren, notwendige Impfungen sowie die Eingrenzung der Straßenpopulation durch Kastration. Dabei unterstützt VIER PFOTEN lokale Tierschutzorganisationen und arbeitet eng mit Tierheimen und Behörden zusammen. Zusätzlich bemüht sich die globale Tierschutzstiftung, das Image und die öffentliche Wahrnehmung von Streunerhunden und -katzen zu verbessern.

Weitere Informationen über den Einsatz von VIER PFOTEN für Streunertiere finden Sie hier.

Corinna Madjitov

Pressesprecherin Heimtiere

presse-d@vier-pfoten.org

+49 162 857 206 5

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

VIER PFOTEN ist die weltweite Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichen Einfluss, die Leiden aufdeckt, Tiere in Not rettet und sie schützt. Gegründet 1988 in Wien von Heli Dungler und Freunden, setzt sich die Organisation für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Empathie und Verständnis begegnen. Die nachhaltigen Kampagnen und Projekte von VIER PFOTEN konzentrieren sich auf Haustiere wie streunende Hunde und Katzen, Nutztiere und Wildtiere - wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans - in unangemessener Haltung sowie in Katastrophen- und Konfliktgebieten. Mit Büros in Australien, Österreich, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Kosovo, den Niederlanden, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Großbritannien, den USA und Vietnam sowie Auffangstationen für gerettete Tiere in elf Ländern bietet VIER PFOTEN schnelle Hilfe und langfristige Lösungen. 

www.vier-pfoten.de

Suche