SpendenPetition

VIER PFOTEN überzeugt die Sportmarke Puma, auf Tierqual-Wolle zu verzichten

Der deutsche Sportartikelhersteller will ab 2025 nur noch zertifiziert mulesing-freie Wolle verwenden

17.2.2021

Hamburg, 19. Mai 2021 – Nein zur Verstümmelung von Lämmern sagt zukünftig auch die deutsche Sportmarke Puma. Neben den Marken Calvin Klein und Marks & Spencer ist es der jüngste und dritte Erfolg in Serie für die globale Tierschutzorganisation VIER PFOTEN im Kampf gegen Mulesing-Wolle. Damit weist der Ausrüster im Profi-Fußball seine Konkurrenten Nike und Adidas vom Platz, die sich beide noch nicht gegen Tierqual-Wolle verpflichtet haben. Insgesamt acht Modemarken konnte VIER PFOTEN bisher überzeugen, ab spätestens 2025 ausschließlich zertifizierte Wolle zu verwenden. Das schließt die Nutzung von sogenannter Mulesing-Wolle aus. Bei der schmerzhaften Prozedur des Mulesing werden wenige Wochen alten Merino-Lämmern große Hautstücke mittels Schere und ohne Betäubung vom Hinterteil abgeschnitten. Damit soll verhindert werden, dass sich dort Fliegen einnisten.

„Wir freuen uns sehr, dass sich Calvin Klein, Marks & Spencer und jüngst auch Puma mit unserer Unterstützung dazu entschlossen haben, zukünftig auf diese grausame und längst veraltete Methode zu verzichten. Das ist ein klares Signal an die Wollproduzenten und ein richtiger Schritt in Richtung einer mulesing-freien Zukunft. Damit Millionen von Lämmern jährlich diese unnötige Verstümmelung erspart bleibt, hoffen wir, dass noch viele Marken folgen werden. Wir sind zum Dialog bereit.“

Rebecca Picallo Gil, Kampagnenverantwortliche für Wolle bei VIER PFOTEN

Ein Zertifikat für den Tierschutz

Merino-Wolle findet Verwendung in den verschiedensten Kleidungsstücken, ist saisonunabhängig und sehr beliebt. Über 75 Prozent der Wollexporte und sogar 90 Prozent der feinen Merino-Wolle, die für die globale Fashion-Industrie verwendet werden, stammen aus Australien – weltweit das einzige Land, wo die Methode des Mulesing noch betrieben wird. Dabei gibt es dazu längst Alternativen, wie der Wechsel auf Schafzüchtungen, die weniger anfällig für Parasiten sind. Es gibt aber auch Zertifikate, die tierquälerische Methoden ausschließen. RWS ist das solideste Wolle-Zertifikat, das es derzeit auf dem Markt gibt und garantiert den Ausschluss von Mulesing-Wolle, ein besseres Wohlergehen der Schafe und eine vollständige Rückverfolgbarkeit der Lieferkette. Ohne Standards wie RWS können Modemarken kaum erkennen, unter welchen Bedingungen die Schafe auf diesen Farmen leben und ob mulesing-freie Wolle mit Mulesing-Wolle entlang der Lieferkette vermischt wurde.

Oliver Windhorst

Pressesprecher Nutztiere und Ernährung

presse-d@vier-pfoten.org

+49 40 399 249-66

+49 151 183 515 30

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

VIER PFOTEN ist die weltweite Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichen Einfluss, die Leiden aufdeckt, Tiere in Not rettet und sie schützt. Gegründet 1988 in Wien von Heli Dungler und Freunden, setzt sich die Organisation für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Empathie und Verständnis begegnen. Die nachhaltigen Kampagnen und Projekte von VIER PFOTEN konzentrieren sich auf Haustiere wie streunende Hunde und Katzen, Nutztiere und Wildtiere - wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans - in unangemessener Haltung sowie in Katastrophen- und Konfliktgebieten. Mit Büros in Australien, Österreich, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Kosovo, den Niederlanden, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Großbritannien, den USA und Vietnam sowie Auffangstationen für gerettete Tiere in elf Ländern bietet VIER PFOTEN schnelle Hilfe und langfristige Lösungen. 

www.vier-pfoten.de

Suche