SpendenPetition

TERMIN: 12.4.2019 – Agrarministerkonferenz/Landau in der Pfalz 

Protestaktion – VIER PFOTEN-Forderung: Tiertransporte in Nicht-EU-Länder stoppen 

9.4.2019

Hamburg, 9. April 2019 – Zur diesjährigen Agrarministerkonferenz (AMK) in Landau in der Pfalz wird die internationale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN gegen qualvolle Lebendtiertransporte protestieren. Eine große, aufblasbare Plakatwand fordert die angereisten Agrarminister mit der Botschaft „Tiertransporte stoppen“ auf, ein Ende der grausamen Langzeittransporte zu erwirken. Im Detail bedeutet dies: Die Agrarminister sollen die Bundesregierung dazu aufzufordern, alle Exporte lebender Tiere in Drittländer zu stoppen, bestehende Abkommen aufzulösen und sich auf europäischer Ebene für ein Exportverbot lebender Tiere in Drittstaaten einzusetzen.
Eng zusammengepfercht leiden die Tiere auf den oft mehr als 6.000 Kilometer langen Fahrten unter Stress, Hitze, Kälte, Hunger und Durst. Bis die Tiere, meist tragende Zuchtrinder, ihren Zielort erreichen, vergehen viele Tage bis Wochen. Die Überlebenden einer solchen Horrorfahrt erwartet an ihrer Endstation in der Regel ein qualvoller Tod, da es in vielen Drittländern keine Tierschutzstandards gibt, die mit denen in der EU vergleichbar sind. Unter welchen Strapazen die jungen Rinder während ihres Transports leiden, zeigen lebensgroße Aufsteller von Kühen, die vor dem Tagungsgebäude der AMK platziert werden. Der Appell von VIER PFOTEN an die Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner: Bundesweites Exportverbot von Lebendtieren in außereuropäische Staaten ohne ausreichende Tierschutzstandards und Begrenzung der maximalen Transportzeit auf 8 Stunden.

Wann? Freitag, 12. April 2019, 8:30 Uhr bis 15:00 Uhr

Wo? vor dem Parkhotel, Mahlastr. 1 in unmittelbarer Sichtweite der Jugendstil-Festhalle, 76829 Landau in der Pfalz

Interviewmöglichkeiten für Pressevertreter vor Ort von 8:30 Uhr bis 11:00 Uhr:

VIER PFOTEN Geschäftsführer Rüdiger Jürgensen wird bei der Protestaktion vor der Agrarministerkonferenz anwesend sein. Er steht gerne für Interviews rund um das Thema Tiertransporte zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Thema Tiertransporte sowie unsere Forderungen finden Sie hier: www.vier-pfoten.de/kampagnen-themen/themen/tiertransporte/tiertransporte-in-deutschland

VIER PFOTEN ist die weltweite Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichen Einfluss, die Leiden aufdeckt, Tiere in Not rettet und sie schützt. Gegründet 1988 in Wien von Heli Dungler und Freunden, setzt sich die Organisation für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Empathie und Verständnis begegnen. Die nachhaltigen Kampagnen und Projekte von VIER PFOTEN konzentrieren sich auf Haustiere wie streunende Hunde und Katzen, Nutztiere und Wildtiere - wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans - in unangemessener Haltung sowie in Katastrophen- und Konfliktgebieten. Mit Büros in Australien, Österreich, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Kosovo, den Niederlanden, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Großbritannien, den USA und Vietnam sowie Auffangstationen für gerettete Tiere in elf Ländern bietet VIER PFOTEN schnelle Hilfe und langfristige Lösungen. 

www.vier-pfoten.de

Suche