Suche

Spenden Patenschaft

100.000 Euro zur Rettung und Versorgung heimischer Wildtiere:

27.3.2017

VIER PFOTEN fördert Wildtierstation Hamburg.

Hamburg, 27. März 2017 – Feldhasen verlieren ihre Mütter bei Autounfällen, Rehkitze werden schwer verletzt bei Mäharbeiten während der Erntezeit, Greifvögel bleiben im Stacheldraht hängen. Rund 1.500 verletzte, verwaiste oder hilflose Wildtiere werden jährlich in der Wildtierstation Hamburg zur Rehabilitation und Widerauswilderung abgegeben. Auch Wildtiere, konfisziert aus nicht artgemäßer Privathaltung, sind ein großes Problem. Deshalb unterstützt die international tätige Tierschutzstiftung VIER PFOTEN dieses Projekt seit 2010 mit einer jährlichen Förderung von 100.000 Euro. Heute wurde der symbolische Scheck für das Jahr 2017 übergeben.

„Wildtiere geraten immer wieder in Not: Allein in Hamburg befinden sich mehr als 3.000 Wildtiere pro Jahr in Tierheimen, die dort aber nicht alle artgemäß gepflegt werden können. Die Wildtierstation Hamburg leistet hier hervorragende Arbeit - nicht nur durch die richtige Versorgung, sondern auch weil sie über den richtigen Umgang und die Bedürfnisse dieser Tiere aufklärt.“

Rüdiger Jürgensen, Geschäftsleitung VIER PFOTEN Deutschland

„Die Förderung von VIER PFOTEN macht unsere Tierschutzarbeit erst möglich. Wir finanzieren uns hauptsächlich aus Spenden, da hilft es, einen starken Partner an unserer Seite zu haben.“

Christian Erdmann, Geschäftsführer der Wildtierstation Hamburg gGmbH

In der Wildtierstation Hamburg werden die Tiere aufgezogen und gesund gepflegt, bis sie wieder in die Freiheit entlassen werden können. Oberstes Ziel ist stets die Wiederauswilderung nach erfolgreicher Rehabilitation. Derzeit befinden sich unter anderem junge Eulen, Feldhasen, Wildkaninchen, Eichhörnchen sowie verschiedene Greifvogelarten zur Aufzucht bzw. Pflege in der Obhut der Wildtierstation. VIER PFOTEN unterstützt die Wildtierstation nun schon im siebten Jahr finanziell.

___

Weitere Informationen: http://www.vier-pfoten.de/projekte/kooperationen/wildtierstation-hamburg/

___

Fotos stellen wir Ihnen gerne auf Anfrage zur Verfügung.

Gern vermitteln wir Ihnen ein Interview Rüdiger Jürgensen, Geschäftsleitung VIER PFOTEN Deutschland.

VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen, Orang-Utans und Elefanten – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Ungarn, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in zwölf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen.

www.vier-pfoten.de