Suche

Spenden Patenschaft

Noch immer 5 Millionen Hennen in Käfigen

13.5.2015

VIER PFOTEN fordert Ausstieg aus der Kleingruppenhaltung

Hamburg, 13. Mai 2015 – Noch immer leiden in Deutschland knapp fünf Millionen Legehennen in Käfigen. Dies ergab eine Anfrage der Stiftung für Tierschutz VIER PFOTEN beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Vor allem in Niedersachsen (2,32 Mio. Legehennen), Bayern (1,23 Mio. Legehennen), Nordrhein-Westfalen (0,88 Mio. Legehennen) und Sachsen (0,11 Mio. Legehennen) befinden sich laut BMEL große Betriebe mit Kleingruppen-Käfighaltung.

In der Kleingruppenhaltung leben bis zu 60 Hennen in engen Käfigen zusammen. Jede Henne hat nur 800 Quadratzentimeter Platz, das entspricht einer DIN A4-Seite plus einem Bierdeckel.

Momentan wird im zuständigen Ausschuss des Bundesrats der Antrag von Niedersachsen und Rheinland-Pfalz zum Ausstieg aus der Kleingruppenhaltung besprochen. VIER PFOTEN fordert alle Beteiligten auf, eine schnelle Ausstiegsfrist zu finden und die Käfighaltung von Legehennen in Deutschland endgültig zu beenden.

„Nachdem Legebatterien 2010 verboten wurden, sind die meisten Verbraucher davon ausgegangen, dass es in Deutschland keine Käfighaltung mehr gibt. Doch die Industrie hat einfach auf etwas größere Käfige mit höherer Besatzdichte umgestellt – und diese dann auch noch malerisch ‚Kleingruppenhaltung‘ genannt. Für die Hennen hat sich bis auf den Namen nichts geändert: Extremer Platzmangel, Gitterboden, kein Tageslicht, Verhaltensstörungen, Verletzungen und Krankheiten sind immer noch Alltag in deutschen Hühnerställen. Das Verfassungsgericht hat die Kleingruppenhaltung bereits 2010 als verfassungswidrig abgestempelt. Seitdem warten die Bundesländer darauf, dass die Bundesregierung endlich reagiert und eine Ausstiegsfrist festlegt. Ein entsprechender Beschluss des Bundesrats würde das BMEL unter Zugzwang stellen!“

Dr. Martina Stephany (33), Kampagnenleiterin von VIER PFOTEN

Anzahl von Legehennen in Kleingruppenhaltung (s. Info-Grafik)*
Baden-Württemberg: 44.881
Bayern: 1.235.645
Berlin: 0
Brandenburg: k.A.
Bremen: 0
Hamburg: 0
Hessen: k.A.
Mecklenburg-Vorpommern: 0
Niedersachsen: 2.329.475
Nordrhein-Westfalen: 883.314
Rheinland-Pfalz: k.A.
Saarland: k.A.
Sachsen: 115.762
Sachsen-Anhalt: 0
Schleswig-Holstein: 73.062
Thüringen: 33.245

* Quelle: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft; Stand: Mai 2015. Gezählt wurden Betriebe ab einer Mindestanzahl von Legehennenplätzen in Kleingruppenhaltung von mindestens 3.000.

VIER PFOTEN ist die globale Tierschutzorganisation für Tiere unter direktem menschlichem Einfluss, die Missstände erkennt, Tiere in Not rettet und sie beschützt. Die 1988 von Heli Dungler in Wien gegründete Organisation tritt für eine Welt ein, in der Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Im Fokus ihrer nachhaltigen Kampagnen und Projekte stehen Streunerhunde und -katzen sowie Heim-, Nutz- und Wildtiere – wie Bären, Großkatzen, Orang-Utans und Elefanten – aus nicht artgemäßer Haltung sowie aus Katastrophen- und Konfliktzonen. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Ungarn, den USA und Vietnam sowie Schutzzentren für notleidende Tiere in zwölf Ländern sorgt VIER PFOTEN für rasche Hilfe und langfristige Lösungen.

www.vier-pfoten.de