SpendenPetition
Sauen im Kastenstand

Kein Tierwohl in Sicht!

VIER PFOTEN und weitere beteiligte Tierschutzorganisationen äußern in einem offenen Brief ihre Unzufriedenheit mit dem Kompetenznetzwerk Nutztierhaltung

28.5.2021

VIER PFOTEN hat sich gemeinsam mit den an den Arbeitsgruppen des Kompetenznetzwerks Nutztierhaltung (sog. Borchert-Kommission) beteiligten Organisationen Deutscher Tierschutzbund, Deutsche Umwelthilfe und PROVIEH in einem offenen Brief an den Vorsitzenden Jochen Borchert gewandt.

Die sich abzeichnenden Ergebnisse der Kommission sind unzureichend und werden die Tierhaltung in Zukunft nicht maßgeblich verbessern. Mit dem offenen Brief äußern die Tierschutzorganisationen ihre Unzufriedenheit mit dem bisherigen Arbeitsverlauf und verdeutlichen, dass die zu erwartenden Resultate nicht von den Organisationen mitgetragen werden.

Um zu einer Tierhaltung zu gelangen, die gesellschaftlich akzeptiert ist und die es ermöglicht, alle Tiere gemäß ihren arteigenen Bedürfnissen zu halten, braucht es tiefgreifende, systemische Veränderungen, die über die bloßen Schönheitskorrekturen an einem sonst kranken System hinausgehen.

Finden Sie hier den offenen Brief.

Küken

Hintergrund

Da die öffentliche Kritik an den katastrophalen Zuständen in deutschen Ställen immer lauter wird und große Teile der Gesellschaft nicht mehr bereit sind, diese Missstände zu akzeptieren, hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft 2019 das Kompetenznetzwerk Nutztierhaltung unter der Leitung des ehemaligen Bundesministers für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Jochen Borchert eingerichtet. Die Bochert-Kommission soll konkrete Pläne für einen gesellschaftlich akzeptierten Umbau der Tierhaltung formulieren.

In diesem Zusammenhang wurden auch Arbeitsgruppen gebildet, in denen verschiedene Interessengruppen gemeinsam über Problemlagen und Lösungen diskutieren sollten. Auch VIER PFOTEN und andere Tierschutzorganisationen sind in verschiedenen Arbeitsgruppen vertreten.

Die Politik muss die Tierhaltung grundsätzlich reformieren und endlich Verantwortung für das Wohl von Millionen Tieren in der Landwirtschaft übernehmen! 

Unterstützen Sie VIER PFOTEN im Kampf gegen Massentierhaltung und unterschreiben Sie unsere Petition! 

Schluss mit der Tierleid-Industrie!


Der Ausstieg aus der Massentierhaltung gehört in die Wahlprogramme und in den Koalitionsvertrag. 

Jetzt unterschreiben

Suche