Suche

Spenden Patenschaft

Reisekrankheiten beim Hund

Ratgeber für Hundehalter: Vorsorge gegen Parasiten und Krankheiten

Abgesehen von allen Impfungen, die Sie je nach Urlaubsland im Vorfeld durchführen lassen müssen, sollten Sie auch an einen zuverlässigen Schutz vor einem Parasitenbefall (mit Flöhen, Zecken oder Würmern) denken. Das ist auch deshalb wichtig, weil es einige Mittelmeerkrankheiten gibt, die durch Insekten übertragen werden, wie zum Beispiel Leishmaniose oder Ehrlichiose. Sprechen Sie vor Antritt der Reise mit Ihrem Tierarzt.

Lesen Sie mehr über Reisekrankheiten beim Hund in unserem Ratgeber:

Behandlung mit Bachblüten

Bachblüten können vor allem in Situationen, in denen das Tier psychischer Belastung ausgesetzt ist, sehr hilfreich sein. Das kann zum Beispiel ein Umgebungs-wechsel sein, der beim Tier Stress auslöst, aber auch ein Unfall oder eine Verletzung. Die Anwendung von Bachblüten bei Tieren hat gezeigt, dass sie besonders rasch eine positive Wirkung bringen. Bei der Auswahl der richtigen Blüten für den Urlaub kann Ihnen Ihr Tierarzt behilflich sein. Für Not- und Stresssituationen empfiehlt es sich jedenfalls immer, ein Fläschchen Rescue-Tropfen („Notfalltropfen“), ein Kom-binationsmittel aus fünf Bachblüten, dabei zu haben.

Behandlung mit Antiemetika

Unter Antiemetika werden die Mittel zusammengefasst, die Übelkeit und Erbrechen unterdrücken. Zu ihnen gehören auch Pflanzenextrakte wie Kamille, Kümmel, Fenchel und Pfefferminz. Lassen Sie sich von einem naturheilkundlichen Tierarzt das beste Mittel für Ihren Hund verschreiben.

Behandlung mit Sedativa

Sedativa stellen Beruhigungsmittel dar. Diese sollten nicht eigenmächtig aus Ihrer Hausapotheke ver-geben werden. Die meisten Medikamente können unerwünschte Nebenwirkungen, wie z. B. Übelkeit und Erbrechen, aufrufen. Lassen Sie sich unbedingt von Ihrem Tierarzt beraten. 

Tipp: Stellen Sie sich ein kleines Wörterbuch mit den notwendigen Wörtern / Sätzen in der jeweiligen Landessprache zusammen. Wenn Sie an einem Ort bleiben, erkundigen Sie sich nach der nächsten Tierarztpraxis / Tierklinik und tragen Sie die Kontaktdaten immer mit sich. 

Unseren Ratgeber über Reisekrankheiten beim Hund können Sie auch als PDF herunterladen: