Suche

Spenden Patenschaft Menü

Nach Italien beschließt Irland Verbot von Wildtieren im Zirkus:

10.11.2017

VIER PFOTEN fordert Wildtierverbot auch in Deutschland.

Hamburg, 10. November 2017 – Die international tätige Tierschutzstiftung VIER PFOTEN begrüßt die gestrige Entscheidung des irischen Landwirtschaftsministers ab Januar 2018 per Verordnung Wildtiere im Zirkus zu verbieten. Die Grundlage für die Verordnung bietet das irische Tierschutzgesetz (Animal Health & Welfare Act 2013). Mit der Entscheidung für den Tierschutz, die zu einem Ende von Wildtieren im Zirkus in Irland führen wird, beweist das irische Landwirtschaftsministerium Rückgrat. VIER PFOTEN fordert ein Wildtierverbot im Zirkus auch für Deutschland.
Nach Italien in dieser Woche ist Irland das 25. europäische Land, das ein solches Verbot oder zumindest Einschränkungen für die Mitführung von Wildtieren im Zirkus auf den Weg bringt. Andere EU-Staaten, die entsprechende Verbote beschlossen haben, sind zum Beispiel Rumänien, Lettland oder Slowenien. (1)

„Immer mehr Länder in Europa erkennen, dass Wildtiere im Zirkus nicht mehr zeitgemäß sind. Warum Deutschland diese Entwicklung ignoriert, ist völlig unverständlich. Die Bundesregierung blockiert seit Jahren Apelle der Bundesländer, das Leid der Wildtiere in deutschen Zirkussen zu beenden. Nun müssen die Parteien bei den Sondierungen handeln und die Grundlagen für ein Wildtierverbot im Zirkus in der neuen Legislaturperiode schaffen.“

Denise Schmidt, Kampagnenleiterin bei VIER PFOTEN

Mehrheit der Deutschen für Wildtierverbot
Eine von VIER PFOTEN in Auftrag gegebene repräsentative Umfrage durch das Meinungsforschungsinstitut Integral hat ergeben, dass 70 Prozent der Deutschen gegen Wildtiere im Zirkus sind (2). Der Bundesrat hat die Bundesregierung bereits dreimal aufgefordert, ein Verbot zu erlassen. Fast alle Bundesländer sowie Bundesparteien fordern ein Wildtierverbot in Zirkussen, wogegen sich die CDU/CSU sträubt.

Quelle:
(1) Eurogroup for Animals: Wild Animals in EU Circuses. Problems, Risks and Solutions. http://www.eurogroupforanimals.org/wp-content/uploads/E4A-Circus_Report-Digital-OK-v2.pdf?utm_source=PDF&utm_campaign=CircusReport
(2) Repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts „Integral“, April 2016, http://www.vier-pfoten.de/themen/wildtiere/zirkus/wildtiere-im-zirkus/rechtslage-in-deutschland/
___
Gern vermitteln wir Ihnen ein Interview mit Kampagnenleiterin Denise Schmidt.
Zum Online-Protest für ein Wildtierverbot im Zirkus: www.vier-pfoten.de/zirkus

Melitta Töller

Pressesprecherin

presse-d@vier-pfoten.org

+49 40 399 249-66

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

VIER PFOTEN ist eine international tätige Tierschutzorganisation mit Hauptsitz in Wien. Die 1988 von Heli Dungler gegründete Organisation hat das Ziel, Tieren in Not mit nachhaltigen Kampagnen und Projekten zu helfen. Grundlagen dafür sind wissenschaftliche Expertise, fundierte Recherchen sowie intensives nationales und internationales Lobbying. Der Fokus liegt auf Tieren, die unter direktem menschlichen Einfluss stehen: Streunerhunden und -katzen, Nutz-, Heim- und Wildtieren wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans aus nicht artgemäßer Haltung. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Ungarn, den USA und Vietnam sorgt VIER PFOTEN für rasche und direkte Hilfe für Tiere in Not.

www.vier-pfoten.de