Suche

Spenden Patenschaft

SPÄTES glück

21.11.2018

VIER PFOTEN erklärt, warum man ein älteres Tier adoptieren sollte

Hamburg, 21. November 2018 Ein Seniortier aufzunehmen kann viele Vorteile mit sich bringen und eine bereichernde Erfahrung sein. Sarah Ross, Heimtierexpertin von VIER PFOTEN erklärt, warum man bei der Adoption ein älteres Tier in Betracht ziehen sollte.

Senioren sind in der Regel zuverlässiger, da ihr Charakter bereits voll entwickelt ist. Auf der Suche nach einem geeigneten Heimtier kann dies von großem Vorteil sein. Zudem muss man sich keine Gedanken über die zu erwartende Größe des Tieres machen.

Ruhige Vertreter

„Ältere Haustiere haben bereits eine etablierte Routine und sind in der Regel ruhiger und weniger anspruchsvoll. Das bedeutet nicht, dass sie überhaupt keine Anforderungen stellen, aber sie werden im Allgemeinen kürzere Spaziergänge und Spielzeiten wünschen und weniger Training benötigen. Im Alter passen sie sich gut an den Lebensstil und die Routine ihrer menschlichen Begleiter an“, erklärt Sarah Ross.

Gut erzogen

Die meisten älteren Haustiere haben eine Erziehung erhalten und verstehen grundlegende Befehle.„Ältere Haustiere sind meist gut erzogen und normalerweise an Spaziergänge gewöhnt, kratzen nicht an den Möbeln und wissen im Allgemeinen, wie sie sich benehmen müssen. Sie sind in der Regel stubenrein und kennen grundlegende Befehle“, so die Heimtierexpertin.

Natürlich bringen die gealterten Tiere neben den genannten positiven Aspekten auch lebenslange Erfahrungen mit – und leider können einige davon negativ sein. Mit Liebe und Geduld kann sich ein solches Tier jedoch gut bei seiner neuen Familie einfinden.

Ideale Begleiter

Ältere Haustiere können ideale Begleiter für Singles, Paare, Familien und Rentner sein. „Aufgrund ihrer ruhigen und stabilen Natur eignen sich ältere Tiere oft als Erst-Tier. Menschen ohne Erfahrung in der Tierhaltung können von den Senioren viel lernen. Ein älterer Mensch und ein älteres Tier können eine großartige Kombination sein. Ein älteres Tier kann helfen, einen menschlichen Gefährten fit und gesund zu halten und Gesellschaft bieten. Einem Senior-Haustier ein Zuhause und einen glücklichen Ruhestand zu geben, ist eine lohnende Erfahrung und ein wunderbares Gefühl“, empfiehlt die VIER PFOTEN Heimtierexpertin.

Viele ältere Haustiere sind noch jung im Herzen und können ihre goldenen Jahre mit einer neuen Familie genießen. Um zu sehen, wie viel Freude ein älteres Haustier in Ihr Leben bringen kann, schauen Sie sich das VIER PFOTEN Video „Einen Senioren adoptieren“ an.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.vier-pfoten.de/unseregeschichten/ratgeber-heimtiere

Das Video kann kostenfrei zu Pressezwecken verwendet werden: https://youtu.be/HDU2ie2j4Vg

Susanne von Pölnitz

Pressesprecherin

presse-d@vier-pfoten.org

+49 40 399 249-72

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

VIER PFOTEN ist eine international tätige Tierschutzorganisation mit Hauptsitz in Wien. Die 1988 von Heli Dungler gegründete Organisation hat das Ziel, Tieren in Not mit nachhaltigen Kampagnen und Projekten zu helfen. Grundlagen dafür sind wissenschaftliche Expertise, fundierte Recherchen sowie intensives nationales und internationales Lobbying. Der Fokus liegt auf Tieren, die unter direktem menschlichen Einfluss stehen: Streunerhunden und -katzen, Nutz-, Heim- und Wildtieren wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans aus nicht artgemäßer Haltung. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Ungarn, den USA und Vietnam sorgt VIER PFOTEN für rasche und direkte Hilfe für Tiere in Not.

www.vier-pfoten.de