Suche

Spenden Patenschaft

VIER PFOTEN baut Schutzzentrum für arbeitslose Elefanten in Myanmar

9.5.2018

Bago-Region (Myanmar), 9. Mai 2018 – Exportverbote und Abholzungsbeschränkungen haben in Myanmar dazu geführt, dass rund 1.000 Arbeitselefanten in der Teakholz-Industrie ohne Beschäftigung dastehen. Damit die nun arbeitslosen Tiere nicht getötet werden oder in der Tourismusindustrie als Reittiere leiden müssen, hat die internationale Stiftung für Tierschutz VIER PFOTEN mit dem Bau eines der größten Elefantenschutzzentren Südostasiens begonnen. In dem 17.000 Hektar großen ELEPHANTS LAKE in der Bago-Region werden Tierärzte und Experten die ehemaligen Arbeitselefanten rehabilitieren und auf das Leben in Freiheit vorbereiten. Auch verletzte wildlebende Elefanten oder verwaiste Jungtiere finden im ELEPHANTS LAKE Schutz. Ende 2018 sollen die ersten Tiere in das Schutzzentrum einziehen.

„Seit Jahrzehnten streichen Arbeitselefanten gemeinsam mit Holzfällern durch die Wälder Myanmars, um beim Fällen und Tragen von schweren Baumstämmen zu helfen. Es klingt hart, aber für ihre Besitzer sind die Elefanten nun unbrauchbar geworden - und eine finanzielle Belastung. Den Tod oder einen grausamen 'Karrierewechsel' in die Tourismusindustrie haben die teilweise schwer misshandelten Dickhäuter nicht verdient! Im ELEPHANTS LAKE sollen sich die Tiere von den Strapazen der Vergangenheit erholen und im Idealfall wieder ausgewildert werden."

Tierarzt Dr. Amir Khalil, Leiter des Projekts

Reha-Zentrum, Waisenhaus und Krankenstation

Die Population des Asiatischen Elefanten hat sich laut IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Resources) in den letzten Jahrzehnten mehr als halbiert. Nur noch 2.000 wilde Elefanten befinden sich in Myanmar, wöchentlich fällt mindestens ein Tier Wilderern zum Opfer. Auf dem Gelände des ELEPHANTS LAKE wird sich deshalb auch ein Waisenhaus für Babyelefanten und Jungtiere sowie eine Krankenstation mit einer mobilen Klinik befinden.

Auswilderung in die Freiheit

Ziel des umfassenden Rehabilitierungsprogramms von ELEPHANTS LAKE ist die Zusammenführung von neuen Herden sowie die anschließende Auswilderung der Tiere in das angrenzende Waldschutzgebiet North Zar Ma Yi. Sollte das nicht mehr möglich sein, können die Elefanten auch für den Rest ihres Lebens im Schutzzentrum bleiben.

Schulterschluss zwischen Regierung, Forstbetrieb und NGOs

Am 1. Mai 2018 startete VIER PFOTEN mit dem Bau des ELEPHANTS LAKE. Myanmars Ministerium für Umweltschutz und Fortwirtschaft hat dafür das Land zur Verfügung gestellt, der staatliche Forstbetrieb „Myanmar Timber Enterprise“ wird sich um die Vermittlung von Elefanten kümmern. Zusätzlich unterstützt die ansässige NGO „Mingalar Myanmar“ bei der Aufklärung der Oozies, den Betreuern der Arbeitselefanten.

„Unser Elefantenschutzzentrum ist ein Pionierprojekt. Langfristig schaffen wir gemeinsam mit unseren lokalen Partnern neue, höhere Standards für Tierschutz und umweltfreundlichen Ökotourismus. Abhängig von der Regenzeit planen wir den Einzug der ersten fünf bis sechs Elefanten Ende 2018. In den nächsten zehn Jahren sollen bis zu 300 Elefanten im ELEPHANTS LAKE rehabilitiert werden.“

Helmut Dungler, Gründer und Präsident von VIER PFOTEN

Foto- und Videomaterial: Sendefähiges Videomaterial und druckfähige Fotos stellen wir Ihnen auf Anfrage als Downloadlink zur Verfügung.

Gern vermitteln wir Ihnen ein Interview mit Dr. Amir Khalil, Tierarzt und ProjektleiterVIER PFOTEN International.

Melitta Töller

Pressesprecherin

presse-d@vier-pfoten.org

+49 40 399 249-66

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

VIER PFOTEN ist eine international tätige Tierschutzorganisation mit Hauptsitz in Wien. Die 1988 von Heli Dungler gegründete Organisation hat das Ziel, Tieren in Not mit nachhaltigen Kampagnen und Projekten zu helfen. Grundlagen dafür sind wissenschaftliche Expertise, fundierte Recherchen sowie intensives nationales und internationales Lobbying. Der Fokus liegt auf Tieren, die unter direktem menschlichen Einfluss stehen: Streunerhunden und -katzen, Nutz-, Heim- und Wildtieren wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans aus nicht artgemäßer Haltung. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Ungarn, den USA und Vietnam sorgt VIER PFOTEN für rasche und direkte Hilfe für Tiere in Not.

www.vier-pfoten.de