Suche

Spenden Patenschaft Menü

Endlich Frühling für Sylvia und Pavle:

15.5.2018

Im BÄRENWALD Müritz genießen die letzten geretteten serbischen Zirkusbären ihr neues Leben.

Hamburg/Stuer, 15. Mai 2018Vor knapp einem halben Jahr hat die internationale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN die letzten beiden serbischen Zirkusbären in den BÄRENWALD Müritz überführt. Sylvia und Pavle waren in Serbien beschlagnahmt und übergangsweise in einem serbischen Zoo untergebracht worden. Wie haben die beiden Neuankömmlinge sich inzwischen eingelebt? Sabine Steinmeier, Cheftierpflegerin im BÄRENWALD Müritz berichtet.

Sylvia und ihr Bruder Pavle sind unzertrennlich. Seit November 2017 sind sie die neuen Mitbewohner im BÄRENWALD Müritz. Als sie nach ihrer Ankunft zum ersten Mal ihr neues Freigehege betraten, waren die 14-jährigen Geschwister überängstlich und nervös. Doch inzwischen genießen sie die Ruhe und Weitläufigkeit ihres neuen Zuhauses.

„Ziel des Projekts ist es, die Orang-Utans so auszubilden und zu therapieren, dass sie in ein paar Jahren in einen natürlichen Wald zurückkehren und dort vollkommen frei und unabhängig leben können. Etwa ab dem neunten Lebensjahr kommen Orang-Utans in eine Phase, in der sie verstärkt eigene Wege gehen wollen. Dann bringen wir sie in die Auswilderungsregion, die 'Waldakademie'. Dort bleiben sie unter Aufsicht und Schutz, aber sie sind schon in einem Umfeld, wo sie ihrem Entdeckertrieb und ihrem Unabhängigkeitsdrang freien Lauf lassen können. Wenn dort alles reibungslos funktioniert, dürfen sie danach ein Leben in Freiheit genießen.“

Sabine Steinmeier, Cheftierpflegerin im BÄRENWALD Müritz

Seit 2009 gilt in Serbien ein Wildtierverbot im Zirkus. Seitdem durften Sylvia und Pavle nicht mehr auftreten und wurden in einem winzigen verrosteten Käfig gehalten. Die Behörden beschlagnahmten die Bären im Oktober 2016 und brachten sie bis zu ihrer Überführung in den BÄRENWALD Müritz übergangsweise im Zoo der Hauptstadt Belgrad unter.

Beide Bären sind soweit gesund, Sylvia fehlt jedoch ein Teil der linken Vorderpfote, vermutlich bedingt durch einen Unfall mit dem Schieber des Käfigs, in dem beide Bären gehalten wurden. Ebenso wie der dreibeinige Bär Michal im BÄRENWALD Müritz kommt die Bärin mit ihrer körperlichen Einschränkung aber sehr gut zurecht.

"Ich bin sehr glücklich, dass wir Sylvia und Pavle nun endlich bei uns im BÄRENWALD Müritz ein bärengerechtes Zuhause in naturnaher Umgebung bieten können. Ich hoffe für die Beiden, dass sie hier ihre natürlichen Instinkte wiederentdecken und ausleben können. So ein Happy End wünschen wir uns auch für die vielen anderen Wildtiere, die heute noch in deutschen Zirkussen leiden."

Carsten Hertwig, Geschäftsführer des BÄRENWALD Müritz, erklärt

Wann kommt das Wildtierverbot in Deutschland?
In über 20 EU-Staaten ist die Haltung von Tieren im Zirkus komplett oder teilweise verboten. Allein in diesem Jahr haben Estland, Irland, Italien, Lettland und Rumänien entsprechende Regelungen erlassen. Deutschland ist eines der letzten europäischen Länder, in dem Wildtiere im Zirkus gehalten werden dürfen.

Jetzt ein bundesweites Wildtierverbot für Zirkusse fordern:
http://zirkus.vier-pfoten.de

Weitere Informationen finden Sie unter: www.baerenwald-mueritz.de

Foto- und Videomaterial: Sendefähiges Videomaterial und druckfähige Fotos stellen wir Ihnen auf Anfrage als Downloadlink zur Verfügung.

Gern vermitteln wir Ihnen ein Interview mit Cartsen Hartwig, Geschäftsführer vom BÄRENWALD Müritz.

Susanne von Pölnitz

Pressesprecherin

presse-d@vier-pfoten.org

+49 40 399 249-72

VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg

VIER PFOTEN ist eine international tätige Tierschutzorganisation mit Hauptsitz in Wien. Die 1988 von Heli Dungler gegründete Organisation hat das Ziel, Tieren in Not mit nachhaltigen Kampagnen und Projekten zu helfen. Grundlagen dafür sind wissenschaftliche Expertise, fundierte Recherchen sowie intensives nationales und internationales Lobbying. Der Fokus liegt auf Tieren, die unter direktem menschlichen Einfluss stehen: Streunerhunden und -katzen, Nutz-, Heim- und Wildtieren wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans aus nicht artgemäßer Haltung. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Ungarn, den USA und Vietnam sorgt VIER PFOTEN für rasche und direkte Hilfe für Tiere in Not.

www.vier-pfoten.de