Suche

Spenden Patenschaft Menü

Berlin: Bundesland Hessen will Wildtiere im Zirkus verbieten

26.2.2016

Erste Diskussionsrunde im Bundesrat stimmt VIER PFOTEN optimistisch.

Berlin / Hamburg, 26. Februar 2016 – Heute Vormittag wurde im Bundesrat die vom Land Hessen angestoßene Tierschutzinitiative für ein Wildtierverbot im Zirkus vorgestellt. In weiteren Sitzungen wird in den nächsten Monaten über das Verbot diskutiert. VIER PFOTEN sieht der Abstimmung im Bundesrat positiv entgegen. Zudem hat sich die Stiftung Anfang der Woche in einem offenen Brief direkt an Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt gewandt. Dieser könnte umgehend ein Verbot für Wildtiere in Zirkussen in ganz Deutschland in die Wege leiten.

Auf kommunaler Ebene ist in den vergangenen Jahren schon viel passiert: Immer mehr Kommunen, Städte und Bezirke beschließen Auftrittsverbote für Zirkusse mit Wildtieren, zum Teil auf einige Arten beschränkt. Die Quälerei der Tiere bleibt jedoch immer die gleiche – egal ob ein Zirkus in Berlin, Frankfurt oder München gastiert.

„Mit einem bundesweiten Wildtierverbot, wie es Minister Schmidt jederzeit beschließen könnte, wären die unübersichtlichen, lokalen Regelungen überflüssig. Das Leid der Wildtiere im Zirkus ist nach fünf langen Jahren endlich wieder auf der gesamtdeutschen politischen Agenda angekommen. Das ist eine große Chance für hunderte Elefanten, Giraffen und Bären in Deutschland, die jetzt nicht verpasst werden darf!“

Kampagnenleiterin Denise Schmidt von VIER PFOTEN war heute im Bundesrat vor Ort.

Im Anschluss an die Bundesratssitzung traf VIER PFOTEN Kampagnenleiterin Schmidt sich mit der hessischen Ministerin für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Priska Hinz.

„Wir sind zuversichtlich, dass wir eine Mehrheit im Bundesrat erhalten. Wir fordern von der Bundesregierung, dass sie ein entsprechendes Verbot endlich umsetzt. Es gibt absolut keinen Grund, es nicht zu tun.“

Priska Hinz

Interview
Gern vermitteln wir Ihnen den Kontakt zu Denise Schmidt, Kampagnenleiterin von VIER PFOTEN.

Fotos / Videomaterial
Druckfähige Fotos sowie sendefähiges Videomaterial aus Wildtier-Zirkussen stellen wir Ihnen auf Anfrage gern honorarfrei zur Verfügung.

Über die Wildtierhaltung im Zirkus: www.vier-pfoten.de/themen/wildtiere/zirkus
Zum Online-Protest: www.vier-pfoten.de/bruellen

VIER PFOTEN ist eine international tätige Tierschutzorganisation mit Hauptsitz in Wien. Die 1988 von Heli Dungler gegründete Organisation hat das Ziel, Tieren in Not mit nachhaltigen Kampagnen und Projekten zu helfen. Grundlagen dafür sind wissenschaftliche Expertise, fundierte Recherchen sowie intensives nationales und internationales Lobbying. Der Fokus liegt auf Tieren, die unter direktem menschlichen Einfluss stehen: Streunerhunden und -katzen, Nutz-, Heim- und Wildtieren wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans aus nicht artgemäßer Haltung. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Ungarn, den USA und Vietnam sorgt VIER PFOTEN für rasche und direkte Hilfe für Tiere in Not.

www.vier-pfoten.de