Suche

Spenden Patenschaft

USA beenden Kükentöten bis 2020:

10.6.2016

VIER PFOTEN: Unrecht erkannt, Systemwechsel verpasst.

Hamburg, 10. Juni 2016 – Der größte Verband der Eier-produzierenden Industrie in den USA, United Egg Producers (vergleichbar mit dem Bundesverband Deutsches Ei), kündigt an, das Schreddern von männlichen Küken beenden zu wollen (1). Statt die für die Industrie „wertlosen“ Küken nach dem Schlupf zu töten, solle die Geschlechtsbestimmung künftig bereits im Ei erfolgen. Bis 2020 solle die gesamte Industrie auf das neue Verfahren umgestellt werden.

Die Stiftung VIER PFOTEN fordert, auch in Deutschland das jährliche Töten von 40 bis 50 Millionen männlichen Küken so schnell wie möglich zu beenden. Die in den USA gewählte Methode der Geschlechtsbestimmung im Ei – mit anschließender Vernichtung der Eier – lehnt VIER PFOTEN jedoch als Alternative ab, da Hühner-Embryonen bereits ab dem zehnten Tag Schmerzen empfinden können. Außerdem bedeutet diese Methode keinen Ausstieg aus der einseitigen Zucht hin auf die Legeleistung. Stattdessen sollte laut VIER PFOTEN vermehrt auf eine nachhaltige Hühnerzucht und die Etablierung von Zweinutzungshühnern gesetzt werden.

„Aus ethischer Sicht ist das von den Brütereien praktizierte millionenfache Töten der Küken, allein aus Gründen des Profits, absolut unakzeptabel! VIER PFOTEN arbeitet seit Jahren mit Partnern aus dem Einzelhandel und der Legehennenbranche in Deutschland an einer tierfreundlichen Lösung für das Problem. Eine Möglichkeit wäre, vermehrt die Etablierung von Zweinutzungshühnern voranzutreiben. Diese eignen sich bei niedrigerer Leistung zur Eierproduktion und zur Mast.“


Denise Schmidt, Kampagnenleiterin VIER PFOTEN Deutschland

Aus Tierschutzsicht ist die Reduzierung oder der gänzliche Verzicht von Eiern und anderen tierischen Produkten zu begrüßen. Doch da der Ei- und Geflügelfleischkonsum weltweit steigt, ist es in der derzeitigen Situation wichtiger denn je, die Haltungsbedingungen der Tiere zu verbessern.

__

(1) Quelle: http://www.vox.com/2016/6/9/11896096/eggs-chick-culling-ended

Druckfähige Fotos vom Küken-Sexen in einer Brüterei (Österreich, 2015) finden Sie weiter unten in dieser Email.

Weitere Fotos und sendefähiges Videomaterial von Legehennen in europäischen Legebetrieben stellen wir Ihnen gerne honorarfrei zur Verfügung.

Gerne vermitteln wir Ihnen ein Interview mit unseren Nutztierexperten.

Hintergrundinformationen: www.vier-pfoten.de/themen/nutztiere/legehennen

VIER PFOTEN ist eine international tätige Tierschutzorganisation mit Hauptsitz in Wien. Die 1988 von Heli Dungler gegründete Organisation hat das Ziel, Tieren in Not mit nachhaltigen Kampagnen und Projekten zu helfen. Grundlagen dafür sind wissenschaftliche Expertise, fundierte Recherchen sowie intensives nationales und internationales Lobbying. Der Fokus liegt auf Tieren, die unter direktem menschlichen Einfluss stehen: Streunerhunden und -katzen, Nutz-, Heim- und Wildtieren wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans aus nicht artgemäßer Haltung. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Ungarn, den USA und Vietnam sorgt VIER PFOTEN für rasche und direkte Hilfe für Tiere in Not.

www.vier-pfoten.de