Suche

Spenden Patenschaft Menü

Gesundheits-Check in der VIER PFOTEN Großkatzenstation in TIERART

15.1.2016

Alle Tiger sind wohlauf.

Maßweiler (Rheinland-Pfalz) / Hamburg, 14. Januar 2016 – Gestern wurden die Tigerinnen Cara und Varvara, die im letzten Jahr in die neue VIER PFOTEN Großkatzenstation in TIERART eingezogen sind, erfolgreich einem tierärztlichen Check unterzogen.

Die Tiere wurden von Johanna Painer, Tierärztin vom Institut für Zoo- und Wildtierforschung Berlin, unter Vollnarkose untersucht: bei Cara fiel eine Lahmheit auf, die geröntgt und genauer untersucht werden musste. Das Ergebnis: ein alter, aber nicht behandlungsbedürftiger Sehnenschaden. Bei Varvara wurde eine „Dauerrolligkeit“ untersucht. Dabei wurde eine gut behandelbare Zyste in der Gebärmutter diagnostiziert.

„Varvara und Cara sind wohlauf, das freut uns sehr. Wir sind sehr froh, regelmäßig tierärztliche Gesundheits-Checks durchführen lassen zu können. Die Tiger leiden erfahrungsgemäß noch jahrelang unter den schlechten, vorherigen Haltungsbedingungen und der falschen Ernährung.“

Jörg-Bruno Grabbert, Tierpfleger in der VIER PFOTEN Großkatzenstation in TIERART

Die international tätige Tierschutzstiftung VIER PFOTEN setzt sich seit Jahren intensiv dafür ein, Großkatzen aus mangelhaften Zoos, aus Zirkushaltung oder illegaler Privathaltung zu befreien, und fordert die Bundesregierung dazu auf, einheitliche und strenge Rechtsvorschriften bezüglich der privaten Haltung gefährlicher Wildtiere zu beschließen.
___

Die neue VIER PFOTEN Großkatzenstation in Maßweiler kann nach Absprache gern besichtigt werden.
___

Über die VIER PFOTEN Großkatzenstation in TIERART
Auf dem 14 Hektar großen ehemaligen US-Militärgelände in Maßweiler, bietet die neue Station Großkatzen aus vormals Zirkus- und Privathaltung ein naturnahes, artgemäßes Zuhause. VIER PFOTEN hat den Bau der Gehege finanziert und ist für die Versorgung und Pflege der Tiere verantwortlich. Derzeit leben ein Tiger aus einem bulgarischen Zirkus sowie zwei aus deutscher und ein Tiger aus italienischer Privathaltung in der VIER PFOTEN Großkatzenstation.



VIER PFOTEN fordert gesetzliche Verbesserungen für Großkatzen in menschlicher Obhut und bietet in Form seiner Schutzzentren auch konkrete Maßnahmen, um Tieren aus schlechten Haltungsbedingungen zu helfen. Großkatzen, die über einen längeren Zeitraum in Gefangenschaft gelebt haben, können nicht mehr in die freie Wildbahn entlassen werden. In den VIER PFOTEN Stationen können sie ihre natürlichen Instinkte und Verhaltensweisen wiederentdecken und ausleben.

VIER PFOTEN ist eine international tätige Tierschutzorganisation mit Hauptsitz in Wien. Die 1988 von Heli Dungler gegründete Organisation hat das Ziel, Tieren in Not mit nachhaltigen Kampagnen und Projekten zu helfen. Grundlagen dafür sind wissenschaftliche Expertise, fundierte Recherchen sowie intensives nationales und internationales Lobbying. Der Fokus liegt auf Tieren, die unter direktem menschlichen Einfluss stehen: Streunerhunden und -katzen, Nutz-, Heim- und Wildtieren wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans aus nicht artgemäßer Haltung. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Ungarn, den USA und Vietnam sorgt VIER PFOTEN für rasche und direkte Hilfe für Tiere in Not.

www.vier-pfoten.de