Suche

Spenden Patenschaft Menü

Erlangen: Erneut illegaler Welpentransport aufgedeckt:

27.6.2016


VIER PFOTEN drängt auf Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht.

Erlangen/Hamburg, 27. Juni 2016 – In der Nacht zum Samstag hat die Polizei Erlangen einen illegalen Welpentransport gestoppt. Im Kofferraum waren laut Bayerischem Rundfunk fünf Bichon Frisé-Welpen in eine enge Transportbox gezwängt. Ohne Futter und Wasser waren sie seit Freitagmittag aus Rumänien unterwegs. Die Welpen waren mit vier bis sechs Wochen viel zu jung, um transportiert zu werden. Zum Teil fehlten vorgeschriebene Tollwutimpfungen. Um den illegalen Welpenhandel zu stoppen, fordert VIER PFOTEN schon seit langem eine EU-weite Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für alle Hunde. Jährlich werden unzählige Welpen illegal von Osteuropa nach Deutschland eingeführt.

„Der aktuelle Fall macht deutlich, dass die Händler von Anzeigen und Strafen nicht abgeschreckt werden. Zu früh von ihren Müttern getrennt und meistens nicht geimpft, sterben viele der Tiere bereits nach kurzer Zeit. Dieser Ausfall ist einkalkuliert und wird durch die immensen Gewinnspannen wieder ausgeglichen. Über Internet- oder Zeitungsinserate können Interessenten jede Hunderasse inklusive der meist gefälschten Impfpässe zum vermeintlichen Schnäppchenpreis erwerben. Geschönte Angaben und Fotos täuschen darüber hinweg, dass es sich bei den Welpen in der Regel um kranke und traumatisierte Tiere handelt.“

Birgitt Thiesman, VIER PFOTEN Kampagnenleiterin gegen den illegalen Welpenhandel

Der boomende Handel mit jungen Hunden ist ein ernstzunehmendes Problem, das nur durch eine strikte Regelung begrenzt werden kann. Um den Welpenhandel zu kontrollieren, ist eine EU-weite einheitliche Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für alle Hunde erforderlich.


VIER PFOTEN appelliert, niemals einen Welpen als vermeintliches Schnäppchen im Internet zu kaufen. Mit einem entsprechenden Online-Protest fordert VIER PFOTEN aktuell Kleinanzeigen-Plattformen zum Handeln auf: www.petdeception.org.
___
Gerne vermitteln wir Ihnen ein Interview mit Birgitt Thiesmann, Heimtierexpertin bei VIER PFOTEN.


Druckfähige Fotos zum Thema "Illegaler Welpenhandel" stellen wir Ihnen auf Anfrage gern zur Verfügung.



Weitere Informationen zur Kampagne gegen illegalen Welpenhandel finden Sie unter http://www.wuehltischwelpen.de/

VIER PFOTEN ist eine international tätige Tierschutzorganisation mit Hauptsitz in Wien. Die 1988 von Heli Dungler gegründete Organisation hat das Ziel, Tieren in Not mit nachhaltigen Kampagnen und Projekten zu helfen. Grundlagen dafür sind wissenschaftliche Expertise, fundierte Recherchen sowie intensives nationales und internationales Lobbying. Der Fokus liegt auf Tieren, die unter direktem menschlichen Einfluss stehen: Streunerhunden und -katzen, Nutz-, Heim- und Wildtieren wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans aus nicht artgemäßer Haltung. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Ungarn, den USA und Vietnam sorgt VIER PFOTEN für rasche und direkte Hilfe für Tiere in Not.

www.vier-pfoten.de