Suche

Spenden Patenschaft Menü

VIER PFOTEN warnt mit Filmclip

3.7.2015

Hitze kann tödlich sein!

Hamburg, 3. Juli 2015 – Die internationale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN warnt anlässlich der sehr hohen Temperaturen: Tiere auf keinen Fall allein im Auto zurücklassen! Jedes Jahr sterben unzählige Hunde in überhitzten Autos, weil ihre Besitzer die Gefahr unterschätzt haben. Selbst ein Schattenplatz kann zur tödlichen Falle werden.

„Autos heizen sich extrem schnell auf. Innerhalb weniger Minuten kann die Temperatur im Inneren mehr als das Doppelte der Außentemperatur erreichen. Vielen Hundebesitzern ist zudem oft nicht bewusst, dass die Sonne wandert und das Auto innerhalb kürzester Zeit in einen Backofen verwandelt.“

Birgitt Thiesmann (52), Heimtierexpertin bei VIER PFOTEN

Den zum Thema passenden, neuen Aufklärungsfilm von VIER PFOTEN finden Sie hier: https://youtu.be/v2pKDUQ6ShwDa Hunde nicht schwitzen können, sind sie der Hitze hilflos ausgeliefert. Deshalb kann es schnell zu einem Hitzeschock kommen. Anzeichen dafür sind Benommenheit, verstärktes Hecheln bis hin zum Kreislaufversagen. In dem Fall muss der Hund sofort zum Tierarzt gebracht oder die Tierrettung verständigt werden. In der Zwischenzeit sollte man das Tier in den Schatten bringen, ihm Wasser anbieten und es mit feuchten Handtüchern kühlen, keinesfalls jedoch mit eiskaltem Wasser übergießen.

Wer bei Hitze einen im Auto eingesperrten Hund vorfindet, sollte umgehend die Polizei oder die Feuerwehr verständigen. Im Notfall – wenn das Tier bereits sichtlich leidet – ist es ratsam, selbst die Scheibe einzuschlagen, um sein Leben zu retten.
___
Weitere Heimtier-Ratgeber finden Sie auf:

www.vier-pfoten.de/themen/heimtiere/ratgeber

Der Clip ist auf Anfrage auch in unkomprimierter Version erhältlich.

VIER PFOTEN ist eine international tätige Tierschutzorganisation mit Hauptsitz in Wien. Die 1988 von Heli Dungler gegründete Organisation hat das Ziel, Tieren in Not mit nachhaltigen Kampagnen und Projekten zu helfen. Grundlagen dafür sind wissenschaftliche Expertise, fundierte Recherchen sowie intensives nationales und internationales Lobbying. Der Fokus liegt auf Tieren, die unter direktem menschlichen Einfluss stehen: Streunerhunden und -katzen, Nutz-, Heim- und Wildtieren wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans aus nicht artgemäßer Haltung. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Ungarn, den USA und Vietnam sorgt VIER PFOTEN für rasche und direkte Hilfe für Tiere in Not.

www.vier-pfoten.de