Suche

Spenden Patenschaft Menü

Tierleidfrei einkaufen in der kalten Jahreszeit

23.11.2015

VIER PFOTEN und Regina Halmich mahnen zum Verzicht auf Daunen-Bettwäsche aus tierquälerischer Produktion

Hamburg, 23. November 2015 – Weltweit leiden Millionen von Gänsen und Enten in Großzuchtbetrieben schlimmste Qualen. Ihre Daunen sollen Winterjacken, Bettdecken und Schlafsäcke kuschelig warm machen. Doch die Tiere werden oft lebendig gerupft, viele werden außerdem für Stopfleber brutal gemästet. Gemeinsam mit der 12-fachen Ex-Boxweltmeisterin im Fliegengewicht Regina Halmich macht VIER PFOTEN darauf aufmerksam, welch immenses Tierleid hinter Daunen steckt.

VIER PFOTEN launcht Kampagne mit Boxlegende gegen das tierquälerische Geschäft mit Daunen.

Die internationale Tierschutzstiftung VIER PFOTEN hat mit der Boxlegende Regina Halmich eine Spot-Serie und Printmotive produziert, in der sie hinter die Kulissen der Gänseindustrie blickt. Hauptaugenmerk hierbei ist die schwer zu überblickende Bettenindustrie. Rund 90% der gewonnenen Daune wird für die Produktion von Kopfkissen und Bettdecken verwendet, oft ohne Nachweis woher die Daune stammt oder gar wie es dem Tier ergangen ist, dem sie einst gehörte. VIER PFOTEN ist die Ausbeutung von Gänsen und Enten seit Jahren ein wichtiges Anliegen. Die Tierschutzorganisation freut sich nun über die prominente Unterstützung durch Regina Halmich.

„Ich finde es dermaßen brutal, was Gänse und Enten durchmachen müssen, dass ich dafür kaum Worte finde. Das ist eine Qual, die einfach so grausam ist, dass man diese öffentlich machen muss.“

Regina Halmich, Ex-Profi-Boxerin und Unterstützerin der VIER PFOTEN Kampagne gegen Lebendrupf und Stopfmast

„Bei Produkten wie Jacken, Schlafsäcken und Bettdecken, die Daunen enthalten, gibt es nur selten eine Rückverfolgbarkeit der Daunen, da diese auf verschiedenen Farmen im Laufe der Produktionskette oft vermischt werden. Unsere Forderung: Die Bettenindustrie muss endlich Verantwortung für das Leben der Gänse übernehmen und Lebendrupf und Stopfmast ausschließen. Strenge Kontrollen von der Elterntierfarm bis zum Schlachthof sind elementar, um sichere Aussagen über die Herkunft der Daune zu machen."

Dr. Martina Stephany, Direktorin im Bereich Nutztiere & Ernährung bei VIER PFOTEN – Stiftung für Tierschutz

Seit 2014 gibt es zwei unabhängige Kontroll-Systeme, die Transparenz schaffen sollen. Die Daunenverarbeiter müssen ihre Lieferkette offenlegen. Unabhängige Kontrolleure prüfen sämtliche Produktionsschritte vom Zuchtbetrieb bis zum Endprodukt. Diese Systeme werden bisher aber nur von einigen Herstellern der Outdoor-Industrie genutzt. Die Bettwaren-Industrie, die durch ihre Größe weit mehr Daunen abnimmt, implementiert bisher keine vollständige Rückverfolgbarkeit.

„Wer sich neue Bettdecken oder Kopfkissen kaufen möchte, sollte ganz genau auf die Kennzeichnung der Daunen achten und beim Hersteller nachfragen. Im Zweifelsfall raten wir, lieber zu synthetischen Alternativen statt zu Daune zu greifen.“

Dr. Martina Stephany

Die Spots mit Regina Halmich in langer und kurzer Version sowie das Video zum Making of sind unter den folgenden Links abrufbar:
Spot / lang: https://www.youtube.com/watch?v=FwFy6PhB4gQ
Spot / kurz: https://www.youtube.com/watch?v=wzNSC89ta6w
Making of: https://www.youtube.com/watch?v=Ui7GoM9Qo2o

VIER PFOTEN ist eine international tätige Tierschutzorganisation mit Hauptsitz in Wien. Die 1988 von Heli Dungler gegründete Organisation hat das Ziel, Tieren in Not mit nachhaltigen Kampagnen und Projekten zu helfen. Grundlagen dafür sind wissenschaftliche Expertise, fundierte Recherchen sowie intensives nationales und internationales Lobbying. Der Fokus liegt auf Tieren, die unter direktem menschlichen Einfluss stehen: Streunerhunden und -katzen, Nutz-, Heim- und Wildtieren wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans aus nicht artgemäßer Haltung. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Ungarn, den USA und Vietnam sorgt VIER PFOTEN für rasche und direkte Hilfe für Tiere in Not.

www.vier-pfoten.de