Suche

Spenden Patenschaft Menü

Fall Cecil: VIER PFOTEN fordert Importverbot für Jagdtrophäen

3.8.2015

Expertenteam vor Ort in Simbabwe

Hamburg/Hwange National Park, 3. August 2015 – Nachdem der Tod des Löwen Cecil in Simbabwe die Auswüchse der Trophäenjagd gezeigt hat, fordert die international tätige Tierschutzstiftung VIER PFOTEN europäische Länder und die USA auf, ein Importverbot für Jagdtrophäen zu verhängen. Damit könnte diesem grausamen Geschäft Einhalt geboten werden. Laut einer CITES-Statistik wurden zwischen 2010 und 2014 aus Afrika 165 Löwen-Jagdtrophäen legal nach Deutschland eingeführt.

„Australien hat bereits eine Vorreiterrolle eingenommen, indem es schon im Frühling diesen Jahres ein Importverbot für Löwen-Jagdtrophäen eingeführt hat. Nun gäbe es den perfekten Anlass für andere westliche Länder, diesem Beispiel zu folgen.“

Heli Dungler, Gründer und Präsident von VIER PFOTEN

Seit gestern ist VIER PFOTEN mit einem Expertenteam im Hwange Nationalpark in Simbabwe vertreten, um die Situation des verbliebenen Löwen-Rudels vor Ort zu beobachten.

Im Hwange National Park wird sich das VIER PFOTEN Team zunächst über den tatsächlichen Zustand des Löwenrudels ein Bild machen, vor allem angesichts der Gerüchte, dass Cecil’s Bruder Jericho ebenso getötet wurde. Die Gerüchte wurden später über Agenturmeldungen wieder dementiert. Als Tierschutzorganisation ist es VIER PFOTEN wichtig sicherzustellen, dass die Nachkommen von Cecil nicht in Gefahr sind. In der Natur ist es gang und gäbe, dass der Nachfolger des Rudelführers die bestehenden Jungen tötet.

„In Abstimmung mit den Behörden und der Verwaltung des Nationalparks werden wir die Situation vor Ort genau im Auge behalten, um alle damit verbundenen Risiken einschätzen zu können“

Heli Dungler, Gründer und Präsident von VIER PFOTEN

Gleichzeitig bietet die Organisation der Regierung von Simbabwe ihre Expertise zum Thema Canned Hunting an. „Wir begrüßen die jüngste Entscheidung der Regierung, die Jagd zu beschränken. Wir helfen gerne, eine Basis für eine entsprechende Gesetzgebung und einen konsequenten Vollzug zu legen.“

VIER PFOTEN setzt sich für ein Verbot des Canned Hunting und von kommerziellen Löwenzuchtfarmen ein: www.cannedhunting.com

VIER PFOTEN ist eine international tätige Tierschutzorganisation mit Hauptsitz in Wien. Die 1988 von Heli Dungler gegründete Organisation hat das Ziel, Tieren in Not mit nachhaltigen Kampagnen und Projekten zu helfen. Grundlagen dafür sind wissenschaftliche Expertise, fundierte Recherchen sowie intensives nationales und internationales Lobbying. Der Fokus liegt auf Tieren, die unter direktem menschlichen Einfluss stehen: Streunerhunden und -katzen, Nutz-, Heim- und Wildtieren wie Bären, Großkatzen und Orang-Utans aus nicht artgemäßer Haltung. Mit Büros in Australien, Belgien, Bulgarien, Deutschland, Großbritannien, Kosovo, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Südafrika, Thailand, der Ukraine, Ungarn, den USA und Vietnam sorgt VIER PFOTEN für rasche und direkte Hilfe für Tiere in Not.

www.vier-pfoten.de